Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.09.2001 - 

E-Mail auch ohne PC

Verschickt Faxe und empfängt E-Mails

MÜNCHEN (CW) - Faxen, E-Mailen, Telefonieren, Kopieren, Scannen und Drucken, das sind die Aufgaben von "Panafax UF-E1" aus dem Hause Panasonic.

Das UF-E1 wurde für den Einsatz in kleinen Büros und bei Privatanwendern konzipiert. Seine herausragende Funktion: Dokumente können mit einem 33,6-Kbit/s-Modem entweder als normales Fax oder - ohne PC - als E-Mail über das Internet verschickt werden. Eingehende Faxe und E-Mails werden direkt ausgedruckt.

Dokumente, die als E-Mail versendet werden sollen, werden automatisch konvertiert und als Tiff-Datei an eine E-Mail angehängt. Auch beim PC-losen Empfänger werden diese Attachments, auch handschriftliche Briefe, ausgedruckt. Zuvor müssen die DFÜ-Einstellungen des Providers eingegeben werden. Laut Panasonic unterstützt das Faxgerät die Protokolle SMTP, POP 3 und PPP.

Das UF-E1 erstellt auch bis zu 99 Normalpapier-Kopien pro eingelegte Seite. Darüber hinaus fungiert das Gerät als Anrufbeantworter sowie als 600-mal-300-dpi-Tintenstrahl-Farbdrucker. Laut Liste kostet das UF-E1 knapp 700 Mark.