Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.12.1982 - 

Neues rund um CPM:

Version 3.0 im Moscone Center

PACIFIC GROVE (hh) - Eine neue CP/M-Version hat der Erfinder des Betriebssystems, die Digital Research aus Pacific Grove in Kalifornien in petto.

Man zählt jetzt die Ausgabe 3.0. Gleichzeitig sponsiert das Unternehmen eine Konferenz und Ausstellung im Moscone Center in San Francisco, die vom 21. bis 23. Januar nächsten Jahres durchgeführt wird.

Das neue Betriebssystem ist nach Angaben aus Kalifornien mit allen anderen 8-Bit-Betriebssystemen des Herstellers kompatibel. CP/M Plus, so eine andere Bezeichnung des erweiterten Produkts, ist dafür ausgelegt, die Leistung von 8-Bit-Mikrorechnern mit einem oder mehreren Sätzen 64 K-Speichern vom RAM-Typ zu verbessern und die Benutzerschnittstelle des Systems zu vereinfachen. Neu ist ausßerdem eine automatische Plattenlogik, die ein Rücksetzen der Platte bei Wechsel der Aufzeichnungsmittel erübrigt. Erweiterte Hilfestellungen gibt es bei der Fehlerkorrektur. Die neue Betriebssystem-Version versorgt bis zu 16 Plattenlaufwerke mit einer Gesamtspeicherung von 512 MB je Platte.

Die ersten Auslieferungen erfolgen dieser Tage. Kopien zur Auswertung stehen den Fachkunden zum Preis von rund 900 Mark zur Verfügung. Mengenlizenzverträge, so die Digital Research, können abgeschlossen werden.

Für Benutzer, Entwickler und Distributoren veranstalten die Northheast Exposition Inc. unter Digital Research Schirmherrschaft eine internationale Konferenz.

Vorgesehen sind Ausstellungen zum Thema CP/M, Workshops und Diskussionen. Die angesprochenen Bereiche befassen sich nicht ausschließlich mit CP/M, sondern umfassen auch allgemeinere Problemkreise wie die Frage "Risikokapital und das Softwaregeschäft" oder "wie steigt man in das SW-Geschäft ein."