Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1994

Version 3.1 von OS/400 noch nicht komplett IBM kuendigt fuer die Midrange-Maschine eine Version der neuen Systemsoftware an

MUENCHEN (CW) - Die lange erwartete Version 3.1 von IBMs Betriebssystem fuer die AS/400 ist da. Nachdem im April dieses

Jahres die Neuauflage der Midrange-Maschine und die Softwareversion OS/400 3.05 angekuendigt wurde, rechnete man bereits fuer August mit der Auslieferung.

IBM jetzt hat nach eigenen Angaben rund 90 Prozent des neuen Codes fertiggestellt. Allgemein wird die ueberarbeitete Systemsoftware als Evolutionsschritt vom proprietaeren Midrange-System zu einer offeneren Server-Maschine bezeichnet, gleichwohl vermissen die Anwender einige versprochene Funktionen, die insbesondere fuer Client-Server-Computing benoetigt werden.

So soll hardwareseitig das 486-basierte Prozessor-Board, das den File-Server-Durchsatz der AS/400 um das Achtfache steigern koennte, nicht vor Februar 1995 lieferfaehig sein, meldet die CW- Schwesterpublikation "Computerworld". Unter die zehn Prozent der fehlenden Programmteile fallen auch die Windows-3.1-Version von Big Blues neuer PC-Connectivity-Software, das Update des CISC/400- Transaction-Monitors und ein Posix-konformes File-System.

Ungefaehr in drei Monaten will IBM die restliche Funktionalitaet zur Verfuegung stellen. Anwender muessen sich also ueberlegen, ob sie zweimal durch die Update-Prozedur gehen wollen. Hinzu kommt, dass IBM nach eigenen Angaben Mitte 1995 die AS/400 auf den Power-PC- Chip umstellen moechte. Wann die neue Softwareversion nach Deutschland kommt war von Big Blue nicht zu erfahren.