Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2008

Versorger GdF und Suez legen offizielle Fusionsdokumente vor

11.06.2008
PARIS (Dow Jones)--Die beiden französischen Energieversorger Gaz de France SA (GdF) und Suez SA haben am Mittwoch die offiziellen Dokumente für ihre Fusion vorgelegt. Der Zusammenschluss soll rückwirkend zum 1. Januar 2008 in Kraft treten und auf den Bilanzen der in Paris ansässigen Unternehmen per Ende Dezember 2007 basieren.

PARIS (Dow Jones)--Die beiden französischen Energieversorger Gaz de France SA (GdF) und Suez SA haben am Mittwoch die offiziellen Dokumente für ihre Fusion vorgelegt. Der Zusammenschluss soll rückwirkend zum 1. Januar 2008 in Kraft treten und auf den Bilanzen der in Paris ansässigen Unternehmen per Ende Dezember 2007 basieren.

Die als "Fusion unter Gleichen" gestaltete Transaktion sieht einen Aktientausch von 21 GdF-Papieren für 22 Suez-Aktien vor. Die staatlich kontrollierte Gaz de France wird zudem eine Kapitalerhöhung von 1,21 Mrd EUR durchführen.

Zudem wurde der Termin für die Hauptversammlungen bestätigt. Am 16. Juli soll die Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen eingeholt werden. Die Boards der beiden Unternehmen hatten bereits vor einer Woche zugestimmt.

Die französische Regierung hatte die Fusion vor zweieinhalb Jahren angestoßen und wird voraussichtlich mit 35% am fusionierten GdF-Suez-Konzern beteiligt sein.

Webseiten: http://www.gazdefrance.com/ http://www.suez.com/ -Von Geraldine Amiel, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/dct/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.