Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Verständnis für 20 000 Begriffe?

10.11.1989

In der elektronischen Sprachverarbeitung gibt es inzwischen Prototyp-Entwicklungen, die aufhorchen lassen. In Yorktown Heights versteht sich der hörende Rechner mittlerweile auf 20 000 Begriffe Vor einer Vermarktung schreckt Big Blue im Moment noch zurück - aus wohlerwogenen Gründen. Systeme, die 10 000 Worte erkennen können, haben erste Gehversuche bereits hinter sich. Aber diese Beispiele können über eines nicht hinwegtäuschen: Der Markt hängt - gerade hierzulande - in den Seilen. Das hat mehrere Gründe: Die Anbieter wollen nicht so recht anbeißen, weil sie auf die Fortschritte in der Fließtexterkennung setzen. Es fehlt an Pioniergeist und Pilot-Installationen; zudem vermißt man die eindeutige Nachfrage des Anwenders. Was aber hat auch der Benutzer letztlich von einem Spracherkennungs System, wenn er selbst wie eine Maschine reden muß? sch