Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.1990 - 

Hard- und Softwareerweiterungen plus mehr Service

Verstärktes DEC-Engagement im Bereich der PC-Integration

MENLO PARK (IDG/CW) Digital Equipment hat weitere Schritte in Richtung Systemintegration getan: Mit neuen Vertriebsaktivitäten bündelt der Minimaker die "Decnet Personal Computing Systems Architecture" (PCSA) und seine "PC LAN Server". Außerdem wird der Service im Bereich Multivendor-LANs verbessert.

Im Rahmen des sogenannten PC-Vertriebsprogramms Lanmark wird jetzt DECs "PC LAN Server 3100" mit einem Plattenspeicherplatz von 312 Megabyte und PCSA-Software für den Client-Bereich gemeinsam angeboten. Die Preise für die gemeinsam angebotenen Produkte bewegen sich in der Höhe von 16900 und 19500 Dollar pro Server (von Mitte Januar bis Ende Juni diesen Jahres) - inbegriffen acht oder 16 PC-Clients. Ein Anwender, der das Equipment nicht mehr einzeln erwirbt, kann insgesamt 20 bis 35 Prozent an Kosten einsparen. Nicht in der Offerte inbegriffen sind allerdings die Verkabelung und Ethernet-Karten.

PCSA läuft auf PCs und Clones, die mit "ROM Bios" kompatibel sind. Für den Macintosh-Support werden Third-Party-Produkte von Alisa Systems oder Pacer Software benötigt. Das Programm umfaßt neben der Hard- und Software auch die Installation, die Einführung an den Systemen vor Ort sowie einen Telefon-Service, wobei diese Dienstleistungen sich auf mehrere Betriebssysteme wie zum Beispiel MS-DOS; Paradox, Pagemaker, MS Word, Word Perfect, Harvard Graphics, Autocad, Lotus 1-2-3 und CC Mail erstrecken können.

DEC verbesserte zudem seine Leistungen im Bereich Multivendor-LAN durch Hilfestellung bei Installationen vor Ort und die Bereitstellung eines telefonischen Beratungsdienstes, über den Auskünfte hinsichtlich der eingesetzten Betriebssysteme und Softwarepakete, des Systemaufbaus und der Interoperabilität eingeholt werden können. Die Preise für die verschiedenen Services werden nach Stunden berechnet.

Die Angebote gelten in der beschriebenen Form nicht für den deutschen Markt. Nach Angaben der Münchner Digital Equipment GmbH spielt die PC-Integration im Vertriebsbereich für das Unternehmen nicht so eine große Rolle wie für die amerikanische DEC-Gesellschaft. Produkterneuerungen würden hingegen auch hier durchgängig übernommen.