Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.1999 - 

Verstärktes Engagement im elektronischen Handel

Verstärktes Engagement im elektronischen Handel Compaq plant Akquisition von Shopping.com

SAN FRANZISKO (IDG/CW) - Für rund 220 Millionen Dollar oder 19 Dollar pro Aktie will die Compaq Computer Corp. den amerikanischen Online-Händler Shopping. com übernehmen. Die Texaner erhoffen sich davon eine Stärkung ihrer E-Commerce-Aktivitäten.

Compaq plant, die vielfältigen Online-Angebote von Shopping. com mit der Altavista-Suchmaschine zu verknüpfen, die mit der Übernahme von Digital Equipment Teil des eigenen Portfolios geworden ist. Ziel sei es, eine Web-Portal-Site zu etablieren, die Benutzern umfangreiche Optionen biete. Dazu gehörten etwa die Bereitstellung von Informationen, der Einkauf von Produkten über das Web oder verschiedene Services wie E-Mail-Versand. "Wir wollen der führende Internet-Guide werden", erläuterte Rod Schrock, Compaqs Senior Vice-President für Consumer-Produkte.

Experten werten den Schritt des PC-Multis als weiteren Versuch, mit Konkurrenten wie IBM, Sun Microsystems oder Dell gleichzuziehen, die bereits massiv in E-Commerce-Projekte investiert haben. Shopping.com scheint die dafür benötigten Ressourcen bieten zu können. So besitzt die Firma einige für Online-Transaktionen erforderliche Techniken, beispielsweise für die sichere Bezahlung über das Internet. Außerdem unterhält das Unternehmen 63 Online-Shops, deren Angebote von Computerausrüstung über Bücher bis hin zu Haushaltswaren reichen.

Analysten kritisieren dennoch, die Aktivitäten Compaqs reichten für einen Erfolg im hart umkämpften E-Commerce-Geschäft nicht aus. "Yahoo und andere Web-Portale sind viel weiter bezüglich personalisierter Einkaufsangebote oder der Informationsgewinnung als Altavista", kommentierte etwa Patrick Meehan von der Meta Group.