Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1997 - 

Kommentar

Verteilte MIPS und zentrale MB

Die Aufgabe für die Rechenzentren in den kommenden Jahren wird es sein, Unix- und NT-Server in die Mainframe-Umgebung zu integrieren, so die Marktforscher der Gartner Group.

Zu beachten ist dabei allerdings, daß die Applikationsverarbeitung durchaus da bleiben soll, wo sie dem Client-Server-Modell nach stattfindet: auf dem Unix- oder NT-Server beziehungsweise dem PC. Die Datenhaltung sollten die Unternehmen aber zentral organisieren, und keine Maschine ist dafür besser geeignet als der Mainframe, dank schnellem Datendurchsatz und günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Speichersystemen (Preis pro MB).

Die Maßgabe für die Beschaffung läßt sich für den DV-Verantwortlichen demnach auf den einfachen Nenner bringen: Investiere in die Rechenleistung der Maschinen, auf denen die Anwendungen ablaufen, und nicht in deren Speicherkapazität - erweitere entsprechend das Fassungsvermögen der DASD-Speicher am Mainframe und nicht deren MIPS-Leistung für den Applikationsablauf.