Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Zielmärkte: TK-Dienstleister, Banken, Industrie


10.11.1989 - 

Verteilte Online-Anwendungen auf ausfallsicheren Rechnern

ESCHBORN (CW) - Einen ausfallgeschützten Rechner für verteilte Online-Anwendungen bietet die Eschborner Stratus GmbH an: Die XA-2000-Serie wurde um das Modell 30 mit 8 Megabyte RAM und 152-Megabyte-Laufwerk erweitert. Die Fehlertoleranz kann den Anforderungen entsprechend gewählt werden.

Das Modell 30 läuft außer unter den Betriebssystemen Stratus VOS und Pick unter Unix V 3.2; damit sollen, so Stratus, Anwendungen von den Unix-fähigen größeren Modellen 110 bis 160 auf XA-2000-30 portiert und die Sybase- und Oracle-Datenbanken verwendet werden können.

Stratus zielt mit dem neuen Rechner auf den Markt der dezentralen CPUs, die mit größeren Rechnern (Modelle 110 bis 160) als dem Host kommunizieren. Zu den potentiellen Abnehmern zählt das Unternehmen Anwender wie Banken und Börsen, Handel, Industrie, Kommunikationsdienstleister und die Verkehrswirtschaft. Typische Anwendungen des Modells 30, so Stratus, sind der Einsatz als intelligenter Knotenrechner für Mehrwertdienste oder als Vermittlungsrechner in E-Mail- und EDI-Applikationen.

Das Modell 30 ist das erste Stratus-System mit wählbarer Fehlertoleranz: Die Komponenten des Basissystems sind, mit Ausnahme der Stromversorgung, einfach konfiguriert. Demgegenüber bietet das vollständige System die Redundanz aller Komponenten: Laut Stratus sind neben der Stromversorgung Prozessoren, interne Speicher, Ein-/Ausgabeeinheit und das Plattenlaufwerk in doppelter Ausführung erhältlich.

Als Preisbeispiele gibt Stratus knapp über 110 000 Mark für eine Basiseinheit ohne volle Komponenten-Redundanz und etwa 135 700 Mark für ein von ausfallgeschütztes Modell 30 mit zweifach ausgelegten Komponenten an.

Informationen: Stratus Computer GmbH, Frankfurter Straße 63 - 69, 6236 Eschborn/Taunus Telefon 0 61 96/47 25-0