Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1979 - 

Erste deutsche lnforex 1330-Installation:

Verwaltet Fahrpläne und Zählerstände

FRANKFURT (pi) - Seitdem die Heidelberger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe Ende November vergangenen Jahres ein Infotex-Sammelsystem 1330 eingesetzt haben, konnten die Arbeitsabläufe in Datenerfassung, Arbeitsvorbereitung und EDV-Sachbearbeitung spürbar beschleunigt werden. Hauptgründe dafür sind größere Plattenkapazität und schnellerer Band-zu-Band-Transfer.

Die Massendatenerfassung (Beispiel Zählerstandserfassung) läuft nun so ab, daß die Zählerdaten aus der Zentral-EDV in gleicher Reihenfolge wie in den Ablesebüchern auf das Inforex-Sammelsystem eingelesen werden. Dadurch ist Prüfen gegen den echten Bestand mit einer hohen Zahl von Plausibilitäts-Checks möglich.

Die Software-Ausstattung der Inforex 1330 erlaubt Tabellenverarbeitung, Verwaltung der Arbeitsvorbereitung für das Rechenzentrum, Abspeichern und Verwalten verschiedener Tarife und das Erstellen von Fahrplänen.

Die Heidelberger, die als erster deutscher Anwender das System 1330 installiert haben, beliefern ihre über 70 kommunalen Kunden aus der Region mit EDV-Service-Leistungen, die jetzt um 20 Prozent weniger kosten als zuvor.

Trotz des Ausbaus ihrer Online-Applikationen betrachten die Heidelberger den Einsatz von Datensammelsystemen für die Massendatenerfassung als die günstigere Lösung.

Informationen: Inforex GmbH, Rennbahnstraße 72-74, 6000 Frankfurt am Main, Telefon

06 11/ 67 60 94.