Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Zu viele Bürokommunikations-Messen:


25.06.1982 - 

Verzettelung der Kräfte befürchtet

THALWILL (w) - Vor dem Hintergrund einer ganzen Reihe von in immer kürzeren Abständen ablaufenden Ausstellungen zum Thema Büro-Organisation wirft kein geringerer als der Schweizerische Bürofachverband die Frage auf, wem denn wohl das Ganze noch nützen soll. Er spricht davon. daß dies eine Verzettelung der Kräfte, sowohl der Aussteller als auch der Besucher, zur Folge haben dürfte.

Als Veranstalter der ältesten in der Schweiz bestehenden Bürofachausstellung, der büfa, die in diesem Jahr erstmals in Genf und dann im jährlichen Wechsel mit Basel alle Jahre wieder abgehalten werden soll, ist man nun nach eigenem Ermessen daran, die Dinge wieder ins richtige Lot zu bringen. Wobei man allerdings zu vergessen scheint, daß der Bürofachverband selber mit die Schuld an diesem Überangebot an Fachmessen trägt. Denn letztlich waren es ja die Verbandsoberen selber, die durch ihren Beschluß die büfa nunmehr jährlich und nicht mehr nur alle zwei Jahre abzuhalten, dazu Wesentliches beigetragen haben,

Wenn man sich allerdings nur dazu berufen fühlt, durch Aufforderung zur Konzentration der Kräfte auf die Termine der büfa andere Veranstalter zur Aufgabe ihrer Ausstellungen, zum Beispiel der Computer in Lausanne oder der Swissdata in Basel, zwei ausgesprochene Computer-Fachmessen, zu veranlassen, so dürfte dies wohl kaum genügen. Da muß denn schon etwas mehr getan werden. Denn aus der Sicht der Computerspezialisten fehlt es der büfa nicht so sehr an der Konzentration der Kräfte, als vielmehr an mangelnden Möglichkeiten zu einer rechten Präsentation.

AU: