Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2000

Verzögerung durch Chipsatz-Panne

MÜNCHEN (CW) - Die mittlerweile um mehrere Wochen verzögerte Markteinführung des Pentium-III-Nachfolgers ist US-Presseberichten zufolge nicht auf Pannen mit der CPU, sondern auf "Last-Minute"-Probleme mit Intels 850-Chipsatz zurückzuführen. Laut anonymen Quellen bei verschiedenen PC-Herstellern hatten sich Schwierigkeiten im Zusammenspiel zwischen dem Chipsatz und den PCI-Grafikkarten ergeben, die der Halbleiterhersteller allerdings inzwischen im Griff haben soll.

Auf den Vorwurf von Seiten der OEM-Partner, Intel habe die bereits für Oktober geplante Freigabe des Pentium IV auf November verschoben, konterte der Prozessorriese, man habe die Markteinführung des neuen Pentium für das vierte Quartal angesetzt, jedoch zu keinem Zeitpunkt einen offiziellen Termin genannt. Dennoch dürften die PC-Assemblierer durch den späten Erscheinungstermin des Pentium IV angesichts des nahenden Weihnachtsgeschäfts in Bedrängnis geraten.