Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1996 - 

Gruppenarbeit an Dokumenten via WWW-Browser

Via Internet und Intranet die Teamarbeit pflegen

Die Software "ne T.120 Conference Server" erweitert jeden handelsüblichen Browser um Funktionen für Gruppenarbeit. Der Austausch der Nachrichten, Hinweise und die gemeinsame Nutzung und Bearbeitung von Dokumenten sind nicht auf zwei Kommunikationspartner beschränkt. Laut Databeam handelt es sich bei der Software um ein Multipoint-Tool, das zudem in Echtzeit arbeitet.

Der Hersteller hat sich bei der Namensgebung an dem T.120-Standard orientiert, der von den Marktgrößen Microsoft und Sun Microsystems gefördert wird. Die Spezifikation soll garantieren, daß sich Konferenzapplikationen wie etwa die Databeam-Lösung auch nutzen lassen, wenn der Kollege am anderen Ende das Inter- oder Intranet-Produkt eines anderen Herstellers verwendet. So arbeitet die Software zudem mit Videokonferenzsystemen wie Databeams "Farsite 3.0", Microsofts "Netmeeting", Intels "Proshare" oder Picturetels "Liveshare".

Die Nutzung der Konferenz-Tools auf Basis der Browser-Technik umgeht auch das Kompatibilitätsproblem zwischen den PC-Plattformen. Via T.120-Tools können Macintosh-, Windows- und OS/2-Anwender die gleichen Dokumente und Präsentationen am Bildschirm betrachten.

Allerdings, so bemängelte die amerikanische CW-Schwesterpublikation "Infoworld", ist die Installation keine simple Sache. Zwar bezeichnet der Hersteller die Prozedur als einfach, doch in der Praxis machten die US-Tester andere Erfahrungen. Erst mit Hilfe des Supports und einiger Hinweise auf den Web-Seiten des Herstellers http://www.data-beam.com ließ sich das Tool installieren. Dort ist auch eine Testversion gespeichert, die kostenlos heruntergeladen werden kann und nach dreißig Tagen unbrauchbar wird.

Die Software, die unter anderem für Schulungen, Produktdemonstrationen, gemeinsame Entwicklungsarbeiten und Verkaufsgespräche vorgesehen ist, enthält Zusatzangebote wie etwa einen Kalender für angekündigte Konferenzen, paßwortgeschütze Zugangsmechanismen sowie einige Funktionen für den Administrator. Dieser kann per Mausklick laufende Konferenzen beobachten, verwalten und beenden. Außerdem liefert die Software ODBC-kompatible Statistiken über die Dauer und Teilnehmer der elektronischen Arbeitskreise. Die Verbindung läßt sich über Verfahren wie TCP/IP, IPX, PSTN und ISDN herstellen. Unter der oben genannten WWW-Adresse steht das Produkt zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Software ist jedoch nur für den Zeitraum von 30 Tagen gültig, danach kostet eine Lizenz für acht simultane Anwender rund 500 Dollar.