Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.1978 - 

Advanced Systems GmbH:

Video-Kurs-Anwender tagten in Düsseldorf

DÜSSELDORF (bz) - Die diesjährige 5. VAI-Benutzerkonferenz (Video Assisted Instruction) fand am 14. und 15. November in Düsseldorf statt.

Daran nahmen 86 Vertreter aus Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Sie berichteten über ihre Erfahrungen bei der innerbetrieblichen Ausbildung und informierten sich über neue VAl-Kurse sowie über die Entwicklung bei der Advanced Systems GmbH.

Geschäftsführer Horst Gallus gab in einem Referat zunächst einen kurzen Überblick über die Kursproduktion des vergangenen Jahres. Das Unternehmen hat neun deutschsprachige Kurse mit 38 Video-Kassetten hergestellt. Dazu gehören VSAM & AMS, MVS/JES2 (JES3) DUMPS, CICS/DL/1 Interface, Advanced COBOL VSAM Coding sowie Fortran. Der Kurs IMS-Anwendungsprogrammierung wurde um eine PL/1-Version des Handbuchs für den Teilnehmer ergänzt.

Zur künftigen Produktentwicklung äußerte sich Gallus dahingehend, daß neben VM- und weiteren IMS-Kursen die Fortsetzung der MVS-Kurs-Serie geplant sei. Die CICS/VS-Serie soll ebenfalls erweitert werden. Das Unternehmen sei - so Gallus - stets bemüht, sich den Ausbildungserfordernissen seiner Runden anzupassen. So wird es nicht nur die Entwicklungsarbeit für betriebssystemorientierte Kurs-Serien zur Grundausbildung vorantreiben, sondern auch ausgewählte Module einer Serie über wichtige Bereiche moderner Systemkonzeptionen auf den Markt bringen. Als dritten und besonders wichtigen Gesamtbereich nannte Gallus Software Engineering. Zu diesem Thema hat die Advanced Systems GmbH zusammen mit SofTech eine sechsteilige Kurs-Serie geschaffen, die sich mit den gegenwärtigen Problemen in der Software-Entwicklung und Methoden zu deren Überwindung beschäftigt.

Diese Thematik wurde anschließend von Professor Dr. Joachim Griese, Universität Dortmund, in einem Vortrag über "Computergestützte Systemgestaltung" behandelt. Griese schilderte die augenblicklich problematische Ausgangssituation vieler Systemgestaltungsprozesse. Des weiteren berichtete er über bereits angewandte Systeme in Forschung und Praxis, die dazu beitragen sollen, bereits in den frühen Entwicklungsphasen verläßliche Aussagen über Qualität und Wirtschaftlichkeit eines Gesamtprojektes zu machen. Im Bereich der Forschung sei man bemüht, Ansätze für die Entwicklung neuer Systeme zu finden, die die Voraussetzung für eine sinnvolle Einbeziehung des Computers in alle Phasen der Systemgestaltung darstellen könnten.

Den Abschluß der Konferenz bildeten - wie auch in den Vorjahren - Erfahrungsberichte von VAI-Benutzern. In diesem Jahr waren es Repräsentanten der Unternehmen Krupp, C & A, der Bausparkasse Wüstenrot, der Winterthur Versicherungen und der Zentralsparkasse Wien. Diskutiert wurde hauptsächlich über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der VAI-Kurse.