Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.1997 - 

Communications auf der CeBit/Motorola

Video-Übertragung in Corporate Networks live demonstrieren

Motorola präsentiert auf der diesjährigen CeBIT neue Produkte zur Übertragung von Bewegtbildern in Corporate Networks und zur Sprachübertragung in Frame-Relay-Netzen. Als Highlight wird eine Video-Übertragung live demonstriert.Die Bewegtbildübertragung wird mit Hilfe von Video-Tochterkarten durchgeführt, die sich in die Frame Relay Access Devices (FRADs) "Vanguard 100" und "Vanguard 300/305" installieren lassen. Motorola bietet für den "MPR 6520" und "MPR 6560" (MPR = Multimedia Periphery Router) eine Vanguard-PC-Karte und ein Video-Tochterband an. Im Bankenbereich kann so zum Beispiel die Video-Überwachung von Geldautomaten in das Banknetz integriert werden. Weitere Einsatzgebiete sind die Überwachung von Einzelhandelsgeschäften, Tankstellen, Parkplätzen, Gebäuden und Alarmsystemen über ein Weitverkehrsnetz. Auf der diesjährigen CeBIT demonstriert Motorola eine Video-Übertragung live.Für die Frame-Relay-Zugangsgeräte der Vanguard-Serie stellt Motorola eine Voice-Option zur kombinierten Sprach- und Datenübermittlung über Frame-Relay-Netze vor. Das Modell Vanguard 100 kostet unter 2000 Mark. Zu den Neuvorstellungen gehören ferner ISDN-Zugangssysteme der Serie 650-D und ein PCMCIA-Modem mit einer Datenübertragungsrate von 33,3 Kbit/s. Die ISDN-Zugangssysteme der Serie 650-D basieren auf ISDN-Terminaladaptern, die mit einem X.25-PAD kombiniert sind. Sie ermöglichen Datentransaktionen in Paketform, um zum Beispiel Kreditkartenprüfungen abwickeln zu können.Außerdem stellt das Unternehmen mit dem "PCMCIA 33.6 Pro" ein PCMCIA-Modem mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 33,6 Kbit/s vor. Das Modem unterstützt V.34+. Die Anpassung an landesspezifische Anforderungen erfolgt automatisch, nachdem in dem interaktiven Handbuch das Land auf einer Weltkarte angeklickt wurde.Mit diesen Ankündigungen verfügt Motorola über ein Produktportfolio, das für die Übertragung von Daten, Sprache und Videobildern geeignet ist. Bei der Technologie für die Multimedia-Übertragung in Netzen setzt Motorola auf Frame Relay.Der Geschäftsbereich Telekommunikation des Konzerns präsentiert Neuheiten aus dem Bereich Betriebs- und Bündelfunk, Personenruf/Paging, Mobiltelefone, Funktelefonnetze, Datenkommunikation über Funk- und Festnetze sowie D1-, D2- und E-Plus-Mehrwertdienste. So wird Motorola beispielsweise auf der Messe das scheckkartengroße Handy "Startac" für das E-Plus-Netz vorstellen. Für die Mobilkommunikationsnetze D1 und D2 wird das Telefon schon heute ausgeliefert.Speziell an Vieltelefonierer wendet sich der Service-Provider Motorola Tel-co mit einem neuen Tarifmodell, bei dem man Bonuspunkte sammeln kann. Für den Ausbau von Telefoninfrastrukturen wartet das Unternehmen mit Systemen für mikro- und picozellulare Netze auf. Damit lassen sich engmaschige Funknetze aufbauen, die besonders die Funkabdeckung innerhalb von Gebäuden gewährleisten.

Motorola GmbH, Hagenauer Straße 47, 65203 Wiesbaden, Telefon: 0611/36110, Telefax: 0611/3611484, Halle 26, Stand E40