Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.2006

Videokonferenz auf Leasing-Basis

Die Vitec Distribution GmbH, die sich auf die Distribution von Audio- und Videokonferenzprodukten spezialisiert hat, bietet den Fachhändlern ein alternatives Vertriebsmodell an. Gemeinsam mit der BNP Paribas Leasing in Köln stellt der Mainzer Distributor ein Leasingmodell für Videokonferenzsysteme vor.

Eines der Beispiele, die der Distributor aufzeigt: Vier Konferenzteilnehmer an verschiedenen Standorten inklusive Komplettservice und aller anfallenden Kosten kann der Kunde zu einem Pauschal-Leasingpreis von monatlich unter 1.000 Euro erhalten. "Der Kunde hat exakte Kosten ohne irgendwelche Zusatzbeträge. Sogar die Verbindungskosten sind hier schon drin", sagt Wilhelm Mettner, Geschäftsführer der Vitec GmbH.

Als Verkaufsargument für die Händler nennt Vitec das Einsparen von Geschäftsreisen. Mit zwei oder drei Geschäftsreisen im Monat, die nicht stattfinden, habe ein Unternehmen die laufenden Monatskosten bereits eingespart. Ein weiteres, allgemein anerkanntes Argument für das Abhalten von Videokonferenzen ist die Zeitersparnis.

Beate Wöhe