Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.1994

Videokonferenzen werden moeglich Intel und Lotus entwickeln Notes-kompatibles Proshare

FRAMINGHAM (IDG) - Die Lotus Development Corp. schliesst mit Hilfe von Intel eine Luecke im Notes-Angebot: Die von dem Halbleiterhersteller angebotene Desktop-Konferenzsoftware "Proshare" soll in die Groupware integriert werden und Anwendern ermoeglichen, zusammen am selben Dokument zu arbeiten.

Die Konferenzsoftware Proshare der Intel Corp. ist seit Anfang des Jahres auf dem Markt. Wird sie in Notes integriert, koennen zwei Notes-Anwender damit gleichzeitig ein Dokument bearbeiten. Zusammen mit dem "Proshare Video System" besteht zudem die Moeglichkeit, via ISDN Videokonferenzen abzuhalten. Die Notes- Videokonferenzprodukte sollen auch ueber ein API verfuegen, damit Serviceanbieter zusaetzliche Dienste anbieten koennen.

Lotus zufolge erhaelt Proshare Ende naechsten Jahres ein Notes- Interface. Ebenso soll die Intel-Software in Notes integriert werden, so dass die Produkte unter anderem ein einheitliches Adressverzeichnis sowie das gleiche Modem-Setup nutzen. Das Abkommen mit Intel fuegt sich laut Lotus in die Strategie eines "Video Notes", das Anfang 1995 auf den Markt kommen soll. Ferner wollen AT&T und Lotus zusammenarbeiten, um ein oeffentliches Notes- Netz anzubieten.