Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1996

Videos via Kupferleitung?

BONN (IDG/CW) - Die Deutsche Telekom testet derzeit ein Verfahren, um Video on demand über Telefonleitungen zu betreiben. Mit Hilfe des Verfahrens Asymmetrical Digital Subscriber Line (ADSL) will der Carrier mehr als hundert Haushalten in Nürnberg derartige Dienste ins Wohnzimmer bringen.

Anders als bei einem Feldversuch in Berlin, wo die Telekom für das Versenden von Videos ihr Kabel-TV-Netz nutzt, werden in Nürnberg nur die für das Telefonieren üblichen doppeladrigen Kupferleitungen verwendet. ADSL überträgt die Videodaten mit einer Transferrate von 2 Mbit/s. Parallel zum Datenaustausch lassen sich die Leitungen für Telefongespräche nutzen.