Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.1995

Videosystem fuer Ueberwachung per Telefonnetz

ROSTOCK (CW) - Ein Video-Ueberwachungssystem hat die Hensel- Elektronik GmbH, Rostock, auf den Markt gebracht. Mit "Video" sollen ueber externe oder interne Modems einzelne oder mehrere Gebaeude gleichzeitig ueberwacht werden koennen.

Das System besteht aus Kamerastation sowie Empfangszentrale und uebertraegt laut Hersteller nicht nur die aufgenommenen Einzelbilder und Bildsequenzen. Spezielle Sensoren wuerden alle Veraenderungen in den ueberwachten Raeumen registrieren und an die Zentrale melden. Die Empfangszentrale wird als Tischgeraet oder ISA-Bus-Karte fuer IBM-kompatible PCs angeboten.

Je nach Modem ist die analoge Uebertragung der Bilder derzeit mit maximal 28,4 KB/s moeglich; ueber ISDN sind es 64 oder 128 KB/s. Fuer Kamerastation und Empfangszentrale (Tischmodelle) inklusive Modem muss der Kunde etwa 10 800 Mark zahlen. Hinzu kommen Kosten fuer Monitor und Videokamera.