Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2012 - 

Beraterhonorare

Viel Geld für externe Projektleiter

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 18 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisert.
Projektleiter und IT-Berater, die strategische Aufgaben übernehmen, sind keinem Preisdruck ausgesetzt. Das geht aus der aktuellen PAC-Analyse hervor.
Die Höhe der Tagessätze hängt davon ab, ob die Aufgabe leicht auszulagern ist. (Angaben in Euro; Preise pro Acht-Stunden-Tag ohne Nebenkosten; Quelle: PAC)
Die Höhe der Tagessätze hängt davon ab, ob die Aufgabe leicht auszulagern ist. (Angaben in Euro; Preise pro Acht-Stunden-Tag ohne Nebenkosten; Quelle: PAC)

Wer sich die von PAC ausgewerteten Beraterhonorare nach unterschiedlichen Servicearten anschaut, kann sehen, dass die Auslagerung von IT-Services in Billiglohnländer bereits die Preise beeinflusst. Für Aufgaben wie Application-Management oder Testing steigen die Honorare nicht mehr in den Himmel. Mit Tagessätzen von 920 bis 940 Euro ist die Vergütung aber weiterhin sehr gut. Preisdruck entsteht nicht nur durch Offshoring, sondern auch durch Automatisierung und Virtualisierung. Diese Trends wirken sich vor allem auf Infrastrukturservices und Desktop-Management aus, wo die Tagessätze laut PAC stagnieren werden.

Standardisierung der IT drückt auf Preise

Eine Kombination aus sehr guten technischen Skills und tiefem Branchen- und Prozesswissen ist ideal, um hohe Tagessätze zu erzielen" so die PAC-Analysten.
Eine Kombination aus sehr guten technischen Skills und tiefem Branchen- und Prozesswissen ist ideal, um hohe Tagessätze zu erzielen" so die PAC-Analysten.
Foto: Franz Pfluegl/Fotolia.de

Den Durchschnitt markiert der Tagessatz für Implementierungsprofis (990 Euro). Ihnen kommt der Trend zu immer mehr Standardsoftware entgegen. Allerdings drückt die zunehmende Standardisierung der Projektarbeit auf die Preise. Für Entwickler, die im Schnitt bei einem Tagessatz von 970 Euro liegen, gibt es zwiespältige Nachrichten: Zum einen sind die Honorare auch hier durch Offshoring und den Trend weg von kundenspezifischen hin zu Standardlösungen bedroht. Zum anderen sind spezialisierte Entwickler für Themen wie Business Intelligence oder mobile Löungen sehr gefragt, rar und entsprechend teuer. Am geringsten ist der Preisdruck für IT-Berater und Projektleiter, da sie strategisch relevante Aufgaben ausüben, die nicht ausgelagert werden können. Dementsprechend erzielen sie mit 1145 Euro auch überdurchschnittliche Tagessätze.

Für die PAC-Analysten steht fest: "Eine Kombination aus sehr guten technischen Skills und tiefem Branchen- und Prozesswissen ist ideal, um hohe Tagessätze zu erzielen."

Beraterhonorare - die Serie

Durchschnittliche Honorarsätze für IT-Berater präsentiert die COMPUTERWOCHE ihren Lesern. Jede Woche werden die Daten unter einem anderen Aspekt, etwa Hierarchiestufen oder Branchenwissen, betrachtet. Basis ist die "Preisdatenbank IT-Services 2011/12" von Pierre Audoin Consultants (PAC), in der die Analysten 10.000 validierte Referenzpreise vorhalten. Unter http://bit.ly/x7Izwp können Sie Ihre Sourcing-Konditionen mit dem Markt vergleichen.

Die ersten drei Beiträge zur Serie finden Sie hier:

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!

Empfehlung der Redaktion