Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.2003 - 

Fünfter CW-Wettbewerb "Anwender des Jahres" stößt auf reges Interesse

Viele Bewerber für IT-Titel

MÜNCHEN (jm) - Der von der COMPUTERWOCHE und der Unternehmensberatung Gartner Deutschland GmbH in diesem Jahr zum fünften Mal ausgeschriebene Wettbewerb "Anwender des Jahres" läuft. Ein Zwischenergebnis steht schon fest: Trotz Wirtschaftsflaute und knapper IT-Budgets bewerben sich bereits in der Anfangsphase mehr IT-Teams als in der Vergangenheit und zeigen damit ihren sportlichen Ehrgeiz.

Der Wettbewerb ist nicht nur großen Unternehmen vorbehalten. Auch kleine IT-Teams aus mittelständischen Firmen konnten immer wieder mit Projekten überzeugen, die technisch, in puncto Projekt-Management und mit einer positiven Auswirkung auf das Geschäftsmodell des ganzen Unternehmens glänzten.

Bewerbungsschluss für den diesjährigen Wettbewerb ist Freitag, der 25. Juli 2003. Die Bewerbungsunterlagen können direkt bei der COMPUTERWOCHE angefordert werden (jbmeyer@computerwoche.de).

Nach dem Eingang aller Unterlagen wird eine unabhängige Jury anhand der Einsendungen die besten Kandidaten für die Finalrunde herausfiltern. Diese werden von der COMPUTERWOCHE in der 37. Kalenderwoche (8. September bis 12. September 2003) benachrichtigt und um ein Gespräch vor Ort gebeten. Die Termine hierfür werden zwischen Montag, dem 22. September 2003, und Freitag, dem 10. Oktober 2003, liegen. Ein Redakteur der CW wird gemeinsam mit einem Gartner-Analysten ein einstündiges Interview mit den IT-Verantwortlichen führen.

Die Ergebnisse dieser Interviews werden in einem abschließenden Gespräch der Jury, Gartner und der COMPUTERWOCHE-Redaktion präsentiert. Dieses Gremium ermittelt dann in geheimer Abstimmung den "Anwender des Jahres".

Der Anwender des Jahres und alle anderen IT-Teams, die in die Finalrunde kommen, werden am 11. November 2003 in festlichem Rahmen geehrt. Der Gala-Abend ist auch Teil des COMPUTERWOCHE-Kongresses "IT meets Business" am 11./12. November 2003 in München im "Bayerischen Hof".

Außerdem stellt die COMPUTERWOCHE die Projekte der Finalteilnehmer ausführlich in der Ausgabe vom 14. November 2003 vor. In den vergangenen vier Jahren hatten die Herlitz PBS, die Dresdner Bank, Pro 7 und - im Jahr 2002 - die DHL Worldwide Express den Titel des besten IT-Anwenders erringen können.

"IT meets Business"

Der Preis "Anwender des Jahres" wird am 11. November 2003 verliehen. Der Gala-Abend gehört zu dem ebenfalls alljährlich von der COMPUTERWOCHE veranstalteten Anwender-Kongress "IT meets Business" im Hotel "Bayerischer Hof" in München.

Den zweitägigen Kongress eröffnet Hans-Werner Sinn vom Ifo-Institut zu einem sehr aktuellen Thema: "Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland, ein Ausblick."

"IT meets Business" steht dieses Jahr unter dem Thema "Die neue Ökonomie der IT". Grundlage ist die Erkenntnis, dass heute jede IT-Investition eine ökonomische Begründung braucht.

Themenblöcke des Kongresses sind:

- "Performance und Kosten der IT" - Möglichkeiten zur Leistungsmessung und zum Benchmarking;

- "Infrastruktur" - Anforderungen an eine moderne IT;

- "Outsourcing" - wann ergibt die IT-Auslagerung Sinn?

- "Corporate-Performance-Management" - wie lassen sich Unternehmensleistungen transparent machen?

Die Jury

- Dr. Gerhard Adler, ehemaliger Diebold-Geschäftsführer und heute Berater der Geschäftsführung der Detecon International GmbH;

- Dr. Andreas Resch, Sieger des Jahres 1999 mit der Herlitz PBS, jetzt Geschäftsführer Fiege Deutschland GmbH;

- Professor Dr. Dr. Thomas Schildhauer, Direktor des Institute of Electronic Business am Institut der Universität der Künste, Berlin;

- Claudia Schnupfhagn, Direktor Gartner Deutschland;

- Professor Dr. Horst Wildemann, Technische Universität München, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Logistik.