Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Viele PC-Nutzer sind Umweltmuffel

30.03.2009

Obwohl deutsche Betriebe jährlich über 918 Millionen Euro verschwenden, indem sie ungenutzte PCs nicht abschalten, wissen ihre Mitarbeiter über die Energiespar-Einstellungen ihres Rechners Bescheid. Zu diesem Ergebnis kommt der "PC Energy Report 2009" von 1E , der Alliance to Save Energy und Harris Interactive. Demnach ist hierzulande nur rund jedem sechsten Mitarbeiter unklar, wie die Stromsparfunktionen seines PC aussehen. Das sind etwa halb so viele wie in den USA und in Großbritannien.

Die Briten stellen ihre Computer nach getaner Arbeit am ehesten ab, so ein Studienergebnis. Mehr als die Hälfte schalten ihre Geräte dann eigentlich immer aus, nur 27 Prozent praktisch nie. Nachlässiger sind die Deutschen, doch das klare Schlusslicht bilden die USA. Alleine in Deutschland entspricht der überflüssige Stromverbrauch nach Berechnungen des Reports fast 2,6 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß. Dabei muss Stromsparen gar nicht schwer sein. So haben Mitarbeiter der University of Liverpool mit "PowerDown" eine einfache Softwarelösung für automatische Shutdowns entwickelt (http://www.liv.ac.uk/csd/green it/powerdown). (hi)