Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1987 - 

Fusion mit CA ruft Benutzergruppen auf den Plan, aber:

Viele Uccel-Kunden verhalten sich abwartend

NEW ORLEANS (CW) - Zwischen Hoffen und Bangen schweben die amerikanischen Uccel-Kunden durch die Fusion des Anbieters mit Computer Associates (CA). Die meisten Anwender in Übersee wollen erst einmal abwarten, was sich in puncto Service und Weiterentwicklung der Uccel-Produkte tut.

Für eine Politik des "wohlwollenden Abwartens" hat sich die Mehrzahl der betroffenen DV-Praktiker zwischen New York und Los Angeles entschieden. Zwar seien längst nicht alle Zweifel an der Kooperationsbereitschaft von CA beseitigt, so die vorherrschende Meinung auf der jährlichen Uccel-Benutzertagung in New Orleans; der neue Herr im Hause solle jedoch eine reelle Chance bekommen, sich zu beweisen. Wenn es nicht zu schwerwiegenden Problemen komme, werde man die Fusion unterstützen.

Drastische Präventivmaßnahmen erproben indes einige Mitglieder der texanischen UCC7-Benutzergruppe "Tex Us 7". Diese Anwender konsultierten inzwischen Anwälte des US-Justizministeriums. Ihre Befürchtung: Der Zusammenschluß der beiden SW-Anbieter könnte eventuell zu einer extrem starken Stellung des neuen Unternehmens im Softwaremarkt führen, und die Wartungsaufgaben beziehungsweise Kundenwünsche würden dann nicht mehr ernst genug genommen. Auch habe CA-Uccel unter diesen Umständen die Möglichkeit, nahezu alle Mitbewerber in diversen Marktbereichen aus dem Feld zu boxen.

Kommentiert beispielsweise Eugene Soo, Systemprogrammierer bei der Transco Energy Co. in Houston: "Wenn diese Fusion realisiert wird, bricht die natürliche Konkurrenz in vielen Sparten des SW-Marktes für vier bis fünf Jahre in sich zusammen."

Ziel der Aktivitäten von "Tex Us 7" ist es nach Aussage eines Sprechers nicht, die Fusion zwischen CA und Uccel zu verhindern. Das Justizministerium solle das neue Unternehmen lediglich veranlassen, seine Produktpalette so zu bereinigen, daß es nicht zu einer Überlappung der verschiedenen Systeme komme.

Von offizieller Stelle wurde die Anwesenheit der Juristen aus Washington auf der Benutzerkonferenz allerdings nicht als etwas Außergewöhnliches bewertet. Es sei durchaus üblich, daß sich Vertreter des Justizministeriums im Vorfeld einer Fusion mit den betroffenen Kunden und Mitbewerbern unterhielten, um sich ein klares Bild der Situation machen zu können. Gerüchte über eine bevorstehende Anti-Trust-Klage seien deshalb gegenstandslos. Die Fusion zwischen Uccel und CA soll bis zum 15 August dieses Jahres abgeschlossen sein.