Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1985 - 

Hard- und Software aus einem Guß:

Vienna-Programme bald deutschsprachig

FRANKFURT (CW) - Northern Telecom Data Systems aus Frankfurt kündigte die stufenweise Einführung des Softwarepaketes "Vienna-Office" im deutschsprachigen Raum an.

Das Programmpaket umfaßt neben Systemfunktionen für die Datenbankverwaltung, für die Textbe- und -verarbeitung beziehungsweise -wiederauffindung auch Programme für den Formularentwurf, für die Durchführung von Rechenoperationen sowie für die Produktion grafischer Darstellungen. Kalenderverwaltung, Spreadsheets, Electronic Mail, Telex und Diagramm-Entwurfsmöglichkeiten runden den Einsatzbereich ab. Vienna-Office wurde speziell für die vor einem Jahr auf den Markt gebrachte Computer- und Terminalfamilie "Vienna" entwickelt.

Während die englische Version dem dortigen Markt bereits fast komplett zur Verfügung gestellt werden kann, erfolgt die Einführung von "Vienne-Office" im deutschsprachigen Raum nach entsprechender Adaption nach und nach. Bis Mai 1985 werden hier alle nichtgrafischen Funktionen zur Verfügung gestellt. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt die erste Installation in der Bundesrepublik. Mitgeliefert wird dann auch die deutschsprachige Dokumentation. Nach der Sommerpause werden sämtliche Grafik-Module verfügbar sein und optional angeboten werden.

Die Software läuft auf allen Systemen der Vienna-Familie. Hierzu gehören die Shared-Resource-Computer, die Terminal-Computer und der neue Professional-Computer.

Zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Anwenders, nutzt das Programm die Distributed-Process-Architektur der Rechner-Familie voll aus. Der Mikro erhält zum einen den unmittelbaren Zugriff auf alle erforderlichen Programmfunktionen, zum anderen aber auch die Möglichkeit der Kontrolle seiner Abteilung sowie den Zugriff auf zentrale Dateien.

Das Büropaket läuft unter der Steuerung der Betriebssysteme Xenix und MS-DOS. Der Preis des Vienna-Office-Softwarepaketes, bestehend aus 13 Programm-Funktionen, beträgt für ein Multi-User-System pro Arbeitsplatz 3500 Mark.