Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2016 - 

Apple-Gerücht

Vier neue iPhone-Modelle in diesem Jahr?

Apple könnte in diesem Jahr gleich vier neue iPhone-Modelle herausbringen. Nach dem bereits in den Verkauf gestarteten iPhone SE folgen nach Informationen aus Kreisen der Apple-Auftragsfertiger Foxconn und Pegatron noch drei verschiedene Versionen des iPhone 7.
Zusätzlich zu iPhone 7 und 7 Plus könnte es noch eine Variante mit dem Zusatz Pro oder Plus Premium geben.
Zusätzlich zu iPhone 7 und 7 Plus könnte es noch eine Variante mit dem Zusatz Pro oder Plus Premium geben.
Foto: Apple

Bringt Apple in diesem Jahr nicht drei, sondern sogar vier neue Smartphone-Modelle heraus? Nach dem Release des 4 Zoll großen iPhone SE plant Apple angeblich noch den Launch des iPhone 7 in drei verschiedenen Versionen. Neben dem Namensgeber und der Plus-Variante, die es jeweils auch schon bei iPhone 6 und iPhone 6S gibt, soll es noch eine dritte Version des iPhone 7 mit dem Zusatz Pro oder Plus Premium geben, berichtet Mobipicker unter Berufung auf einen Screenshot eines anonymen Informanten.

Nach Angaben der Mobipicker-Quelle hat die Produktion des iPhone 7 in den Fabriken von Foxconn und Pegatron bereits begonnen. Ein jetziger Start der Massenproduktion der nächsten Apple-Smartphones erscheint allerdings verfrüht. Für gewöhnlich bringt Apple die neue iPhone-Generation jeweils im September heraus.

Während wohl eine Dual-Kamera, 3 GB RAM und der vom iPad Pro bekannte Smart Connector das 5,5 Zoll große iPhone 7 Plus vom 4,7 Zoll großen iPhone 7 abheben sollen, bleibt derzeit die Frage offen, welche Besonderheiten das iPhone 7 Plus Premium aufweisen wird.

Zu den weiteren Features des iPhone 7 wird voraussichtlich ein im 10-Nanometer-Verfahren gefertigter A10-Prozessor gehören. Statt einer klassischen Klinkenbuchse sollen Kopfhörer wohl über Apples proprietären Lightning-Port an das Smartphone angestöpselt werden. Leak-Experte Steve Hemmerstoffer hat auf seinem Twitter-Kanal @OnLeaks eine schematische Zeichnung veröffentlicht, die angeblich den an der Rückseite des iPhone sitzenden neuen Anschlusstyp zeigt. Größere Änderungen am Design des iPhone wird Apple erst vermutlich für die Generation von 2017 oder 2018 vornehmen.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

sunnybaby

Meiner Meinung nach, ist dies zu viel für 1 Jahr. Und ich bezweifle, dass Apple für es gehen wird. Es ist viel mehr rentabel, wenn der Käufer nicht wählen kann, und soll nur das Modell zu aktualisieren gezwungen werden. Obwohl, ehrlich gesagt, habe ich dieses "Rennen" für Neuheiten nicht verstehen.

comments powered by Disqus