Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2004 - 

Günstiger mit Xeon

Vier Opteron-CPUs im HP-Server

MÜNCHEN (CW) - Mit dem "Proliant DL585" bringt Hewlett-Packard einen Server mit vier 64/32-Bit-Prozessoren des Typs Opteron auf den Markt. HP verwendet AMDs schnellsten Prozessor Opteron 848, der 1 MB Level-2-Cache besitzt, über Hypertransport-Technik verfügt und wahlweise mit 1,6, 1,8 oder 2,2 Gigahertz getaktet ist. Der Rack-Server hat eine Bauhöhe von 8U oder 18 Zentimetern. Er besitzt acht PCI-X-Slots für periphere Erweiterungen - und damit zwei mehr als das optisch identische, aber mit 2,8 Gigahertz schnellen IntelXeon-MP-Prozessoren ausgestattete System "Proliant DL580". Außerdem kann der Opteron-basierende Rechner maximal 64 GB Hauptspeicher bergen, doppelt so viel wie die Intel-Variante. Gleichwohl ist der DL585 günstiger als der DL580. Eine Einstiegskonfiguration des Servers mit zwei Opterons kostet 11999 Dollar. Für die vergleichbare Variante mit Xeon-Prozessor wären 15798 Dollar zu zahlen. (ls)