Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1999 - 

Vier Pakete und ein Management

Vier Pakete und ein Management Rational Suites sollen die Entwicklung im Team vereinheitlichen

19.02.1999
MÜNCHEN (CW) - Integrierte Tool-Sammlungen aus einer Hand für Entwickler, Tester und Analysten hält Rational Software jetzt mit "Rational Suite 1.0" bereit. Teammitglieder können ihre Arbeit mit den Werkzeugen dank einer zentralen Management-Plattform koordinieren.

Für Rational Suite brachte der Hersteller zehn Tools auf einen gemeinsamen Release-Stand und bündelte sie in vier Pakete. Ziel ist es, in einer sogenannten Team Integration Architecture, Entwicklergruppen eine speziell auf die einzelnen Mitglieder (Entwickler, Tester, Analysten) abgestimmte Tool-Palette aus einer Hand anbieten zu können, die zugleich ein verteiltes Arbeiten ermöglicht. Als Entwicklungsumgebungen sind Microsofts "Visual Studio" und IBMs "Visual Age" anvisiert.

Die gemeinsame Infrastruktur aller Tools bildet die "Rational Team Unifying Platform", die zum Teil auf bereits erhältlichen Produkte des Herstellers basiert. In ihr übernimmt "Requisite Pro" das Anforderungs-Management und "Clearquest" das Change- Request- Management. Reporting, Dokumentenerstellung und Messaging im Team erfolgen mit Hilfe von "Rational Soda".

Als vierte Konponente stellt Rationals "Unified Process" sicher, daß alle Teammitglieder die gleichen Prozesse verwenden. Weitere wichtige Funktionen sind zum einen der "Rational Synchronizer", der die Konsistenz der gesamten Entwicklungsarbeit in den Teams überwacht, indem mit Hilfe von Objekten ständig interaktive Kontrollprozesse zwischen den einzelnen Tools erfolgen. Alle Tools verfügen zudem über die Schnittstelle "Rational Domain Server Interface", die eine hohe Integration gewährleistet.

Auf die Unifying-Platform setzen die erwähnten Tool-Sammlungen auf, die als "Rational Suite Enterprise" auch komplett erhältlich sind. Hierbei ergänzt "Rational Suite Analyst Studio" die Plattform um das Modellierungswerkzeug "Rational Rose" und ist speziell für das Management von Anforderungen und Use Cases konzipiert. Das "Rational Suite Development Studio" bringt die neue Version " 98i" von Rational Rose, "Purecoverage" für Anwendungsanalysen sowie "Quantify" für die Erstellung von Leistungsprofilen in die Ehe. Die dritte Variante "Rational Test Studio" umfaßt die Tools "Purify" für die Ermittlung von Laufzeitfehlern, "Visual Quantify", mit dem sich Engpässe (bottlenecks) im Applikationscode aufspüren lassen, sowie "Visual Purecoverage" zur Feststellung des eingesetzten Codes. Hinzu kommt als neues Werkzeug "Testfactory" für automatische Zuverlässigkeitstest und Testgenerierung sowie Testverfahren für Web-basierte-Anwendungen, die Java oder Dynamic HTML (DHTML) verwenden.

Alle Pakete sind für Windows 95, 98 und NT erhältlich, Development Studio zudem für "Sun Solaris" 2.5 und 2.6 sowie "HP-UX" in der Version 10.20. Rational verspricht, daß alle Pakete sich auf einmal installieren lassen, nur einen Lizenzservice und Supportvertrag beinhalten und jeweils einheitlich aktualisiert werden. Bisherigen Kunden soll über ein spezielles Upgrade- Programm für einige Produkte der Umstieg verbilligt werden.