Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1982 - 

Diplom-lnformatiker der Medizin zeigen sich flexibel:

Vier von fünf in die DV-lndustrie

HEILBRONN (nw) - Wer einmal mit dem Studiengang Medizinische Informatik begonnen hat, geht nach dem Examen meist in andere Berufszweige als in den eigentlich ursprünglich beabsichtigten. Denn immerhin arbeiten, wie Professor F. J. Leven Fachbereichsleiter an der Fachhochschule Heilbronn betont, 80 Prozent aller Absolventen dieses Studiums in der DV-lndustrie.

Diese Feststellung beruht auf einer zehnjährigen Erfahrung, denn genau so lange gibt es nun den Studiengang Medizinische Informatik, eine gemeinsame Einrichtung der Universität Heidelberg und der Fachhochschule Heilbronn. Derzeit zählt der Studiengang rund 350 Studenten, wobei auf 250 Bewerber nur 35 Studienplätze kommen.

Bisher gibt es nach Fachhochschulangaben rund 150 "Diplom-Informatiker der Medizin", von denen rund 40 Prozent in Forschung und Lehre, 20 Prozent in DV-Anwendungen in Industrie und öffentlichem Bereich, 25 Prozent in der DV-Industrie und 15 Prozent in Krankenhäusern arbeiten. Insgesamt ist also an dieser Universität die berufliche Aktivität zu 60 Prozent der medizinischen Informatik zuzurechnen, wie beispielsweise die Entwicklung und Vertrieb von Arztcomputer-Systemen, der Aufbau eines Tumorregisters, Analyse und Planung von Abläufen im Krankenhaus sowie die Planung von Versuchsreihen. Daß hier die berufliche Wahl anders als im Durchschnitt der Absolventen von anderen Universitäten ausfällt, liegt nach Meinung Levens daran, daß man in Heilbronn besonderen Wert in die Ausbildung im Nebenfach Medizin lege.

Aus Anlaß des zehnjährigen Bestehens findet am 15. 10. an der Fachhochschule Heilbronn eine Festveranstaltung und am 16. 10. eine Arbeitstagung statt, in der die Standortbestimmung der Medizinischen Informatik behandelt wird.