Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1995

Vierter Berichtszeitraum wird schwaecher SAP AG legt auch im dritten Quartal 1995 weiter kraeftig zu

MUENCHEN (CW) - Die SAP AG hat auch im dritten Quartal ein glaenzendes Ergebnis erzielt, wenngleich der Gewinn geringer ausfiel, als Analysten vermutet hatten.

Der Konzernumsatz der SAP stieg waehrend der ersten neun Monate des Jahres 1995 um 57 Prozent, verglichen mit den im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres erzielten Einnahmen. Insgesamt nahm das Walldorfer Softwarehaus 1,79 Milliarden Mark ein gegenueber 1,14 Milliarden Mark im Jahr 1994. Das Produktgeschaeft trug zum Gesamtumsatz 1,25 Milliarden Mark bei, 345 Millionen Mark kamen ueber die Beratung herein. 165 Millionen Mark wurden mit Schulungen umgesetzt. Das Ergebnis aus gewoehnlicher Geschaeftstaetigkeit stieg um 47 Prozent auf 385 Millionen Mark nach 262 Millionen Mark im Vorjahr. Aufgrund der starken Mark musste das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in dem Zeitraum auf 25 Millionen Mark verzichten, da die im Ausland erzielten Ertraege dadurch geringer ausfielen.

Wie das "Wall Street Journal" meldet, lag der Umsatzzuwachs im Rahmen der Analystenprognosen. Die Gewinnsteigerung blieb jedoch dahinter zurueck. Man hatte in Boersenkreisen mit ueber 420 Millionen Mark gerechnet, obwohl SAP-Vorstandsvorsitzender Dietmar Hopp bereits im Fruehjahr niedrigere Steigerungsraten angekuendigt hatte. Im vierten Quartal 1995 werde das Umsatzwachstum geringer sein als in den sehr starken letzten drei Monaten des Vorjahres.