Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.2002 - 

Epicentric-Übernahme belastet Partnerschaften

Vignette ändert Portalstrategie

MÜNCHEN (fn) - Die Anzahl der reinen Portalsoftwareanbieter schrumpft: Der Web-Content-Management-Hersteller Vignette will den Portalspezialisten Epicentric für 32 Millionen Dollar übernehmen. Damit ändert der Einkäufer seinen Kurs: Wenige Monate zuvor hatte Vignette noch Portalpartnerschaften mit Bea, Sun und IBM geschlossen.

Da Web-Content-Management-Funktionen ein wichtiger Bestandteil von Firmenportalen sind, rechnet sich Vignette gute Chancen aus, mit einer integrierten Lösung aus beiden Produktlinien bei Kunden Anklang zu finden. Einige Firmen wie etwa Daimler-Chrysler in Deutschland oder der britische Mobilfunkkonzern Vodafone nutzen Vignettes und Epicentrics Systeme in Kombination. Durch den Erwerb des privat geführten Unternehmens verschafft sich der Web-Content-Management-Spezialist neben der Portaltechnik etwa 250 Kunden. Vignettes Produkte stellen Content-Management-, Personalisierungs-, Web-Analyse- und Integrationsfunktionen zur Verfügung, Epicentrics Produkt eignet sich dazu, Firmenportale zu entwickeln und administrieren. Die Übernahme bedarf allerdings noch der Zustimmung der Vignette-Aktionäre sowie der US-amerikanischen Regulierungsbehörde.

Mit dem Kauf stößt Vignette einige Partner vor den Kopf. So hatte das Unternehmen in diesem Jahr Kooperationen mit IBM, Bea und Sun vereinbart, bei denen es um die Einbindung der Web-Content-Management-Plattform in die Portal-Server dieser Hersteller ging. Nach Ansicht von Tim Wort, Vice President Emea (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) bei Vignette, stellt die bevorstehende Epicentric-Übernahme die Zusammenarbeit mit den genannten Firmen jedoch nicht in Frage: "Die Partnerschaften beschränken sich nicht nur auf das Portal, vielmehr dienen die Applikations-Server der drei Anbieter als Ablaufumgebung für Vignettes Produkte."

Wie die Epicentric-Produkte in die Vignette-Umgebung integriert werden, konnte Wort noch nicht sagen. Details dazu will das Unternehmen im nächsten Jahr bekannt geben. Kurz vor der Epicentric-Übernahme kündigte Vignette neue Software an (siehe Seite 21).

Möglicherweise werden IBM, Bea und Sun die Portalpartnerschaft mit Vignette überdenken. Viele Vignette-Konkurrenten suchen den Schulterschluss mit namhaften Portalfirmen, um bei Projekten zum Zuge zu kommen.

Unterdessen unterbreitete Plumtree, das wie Epicentric zu den reinen Portalanbietern zählt, den Kunden des Rivalen ein Migrationsangebot. Plumtree möchte im Unterschied zu Epicentric unabhängig bleiben und stellte deshalb unlängst ein eigenes Web-Content-Management-System vor.