Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.2001 - 

Aggregation-, Syndication- und Enterprise-Server

Vignette kündigt neue Content-Applikationen an

BERLIN (CW) - Der amerikanische Softwarehersteller Vignette hat drei neue Applikationen angekündigt, die der Spezifikation Java 2 Enterprise Edition (J2EE) folgen. Bereits vor einigen Wochen hat der Anbieter seine Content-Management-Plattform V/5 J2EE-fähig gemacht, nun zieht er bei den darauf aufsetzenden Anwendungen nach.

Mit dem "Syndication Server" lassen sich die Inhalte eines Unternehmens an dessen Tochtergesellschaften, Kunden oder Geschäftspartner übertragen. So kann ein Lieferant seine Site-Inhalte, beispielsweise Bilder, Texte oder Katalogdaten an einen Online-Marktplatz per FTP oder HTTP versenden, auf dem er seine Produkte anbieten will. Durch die J2EE-Konformität lässt sich die Server-Engine dieses Produkts nun auf Applikations-Servern von Drittherstellern betreiben.

Ebenfalls in Neuauflage erscheint der "Content Aggregation Server". Er dient dazu, Inhalte aus unterschiedlichen Quellen, beispielsweise andere Websites, zusammenzubringen, um sie in einem Online-Angebot zu präsentieren. Das Sammeln von Content kann zeit- oder ereignisgesteuert erfolgen. Zur besseren Verwaltung von Agenten hat Vignette seine Software nun mit dem "Agent Library Manager" versehen.

Die dritte Anwendung, dieJ2EE-Fähigkeit erhält, ist die Software "Enterprise Application Portal". Dieses Programm erlaubt es Firmen, Portale zu errichten, die Inhalte und Funktionen über Mitarbeiter, Kunden oder B-to-B-Geschäftspartner zur Verfügung stellt.

Abb: Unternehmensübergreifendes Content-Management

Der Content Syndication Server (CSS) ermöglicht ein Produktangebot auf Online-Marktplätzen von Tochtergesellschaften. Quelle: Vignette