Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2006

Viren entfernen mit Microsoft

Sascha Hanke, Chief Security Advisor bei Microsoft Deutschland, gibt im Gespräch mit ComputerPartner-Redakteur Alexander Roth Auskunft darüber, welche Lösungen die Redmonder im Kampf gegen Schadcodes auf den Markt bringen wollen.

Herr Hanke, was bietet Microsoft Privatanwendern in Sachen Viren- und Spyware-Schutz?

Wir führen drei Angebote im Programm: das kostenlose Anti-Spyware-Produkt "Windows Defender", das sich als Betaversion über die Microsoft-Website kostenlos downloaden lässt, sowie zwei Lösungen zum Virenschutz. Der Online-Scanner "Life Safety Center" (http://safety.live.com), ebenfalls noch in der Betaphase, ist ein Werkzeug, mit dem sich auf PCs Viren finden und entfernen lassen. Und die Antiviren-Software "Windows Life OneCare" (http://onecare.live.com) kann momentan in den USA für etwa 50 Euro pro Jahr inklusive drei Lizenzen erworben werden. Life OneCare bietet zudem die Möglichkeit, automatische Backups durchzuführen sowie die Leistungsfähigkeit von Windows zu erhöhen. Die Software enthält zudem eine verbesserte Firewall.

Wird Microsoft einige der genannten Lösungen dem neuen Betriebssystem Windows Vista beifügen?

Das Anti-Spyware-Tool "Windows Defender" wird im System enthalten sein, den Virenschutz werden wir aber grundsätzlich kostenpflichtig machen. Davon ausgenommen ist der kostenlose Virenscan, den wir auf unserer Website anbieten.

Planen Sie auch Lösungen für Server?

Ab 1. Juli 2006 führen wir offiziell in unserer eigenen Preisliste die ehemaligen "Antigen"-Produkte von Sybari: Virenschutz für "Exchange" und für SMTP-Gateways sowie eine Anti-Spam-Lösung für "Exchange". Für unsere Sharepoint-Lösungen und den "Life-Communication-Server" bieten wir Virenschutz und Content-Filter. Die Sybari-Produkte werden voraussichtlich in der nächsten Version neu gebrandet.

Welche Produkte wollen Sie über den Fachhandel vertreiben?

Im Client-Bereich wird voraussichtlich im ersten Quartal 2007 eine kombinierte Lösung auf den Markt kommen, die einen Virenscanner und Spyware-Schutz enthält. Das Produkt wird "Microsoft ForeFront Client Security" heißen und richtet sich an Unternehmen, da es sich zentral administrieren lässt. Hier sind unsere Partner gefragt.

Haben sie schon preisliche Vorstellungen zu dem Produkt?

Nein, noch keine.

Wird der klassische Privatanwender langfristig über den Fachhandel Antivirenprodukte von Microsoft beziehen?

Das kann ich Ihnen heute noch nicht sagen. In jedem Fall bieten wir die Produkte für Unternehmenskunden (Antigen und ForeFront) über den Fachhandel an.