Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.2004 - 

NAI stellt vor

Virenscanner stoppt Hackerattacken

MÜNCHEN (CW) - Mit einer neuartigen Kombination aus Virenschutz und Intrusion Prevention System (IPS) glaubt Network Associates, unbekannten Gefahren begegnen und Anwendern einen besseren Schutz ihrer IT bieten zu können.

"McAfee Virus Scan Enterprise 8.0i" enthält neben einer Engine für das Erkennen und Abwehren von Viren und Würmern zusätzlich eine Firewall sowie eine Komponente, die Server im Netz auf ungewöhnliche Aktivitäten hin überwacht. Bei verdächtigen Vorkommnissen werden diese geblockt, um eventuelle Manipulationsversuche zu verhindern. Ergänzt wird dieses Host-based IDS um eine spezielle Technik ("Buffer Overflow Prevention"), die die gefürchteten Pufferüberläufe bei Anwendungen verhindern soll.

Die Verwaltung von Virusscan Enterprise erfolgt über die zentrale Konsole des "E-Policy Orchestrator" (Epo). Von hier aus sollen sich Sicherheitsrichlinien erstellen und verwalten sowie Berichte über die durch die Lösung geschützten Systeme erstellen lassen. Momentan liegt das Produkt als Beta-Version vor, die über die Homepage von NAI (http://www.networkassociates.com/us/downloads/beta/default.asp) bezogen werden kann. Eine endgültige Fassung wird für das dritte Quartal 2004 erwartet. (ave)