Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.1996

Virtuelle Visitenkarte im Internet

SAN MATEO (IDG) - Versit, ein Joint-venture der Apple Computer Inc., der IBM und der Siemens-Nixdorf Informationssysteme AG, haben ein Verfahren für die Übertragung von Visitenkarten im Internet entwickelt. Die Version 2.0 der "Vcard" ist plattformübergreifend einsetzbar und läßt sich via E-Mail versenden. Allerdings kann der Empfänger die Daten mittels Drag and drop in den Personal Information Manager (PIM) nur einlesen. Gleichzeitig können Anwender Vcard-Informationen aus Verzeichnissen lesen, die die Spezifikation unterstützen. Der Versit-Vorschlag hat bereits die Zustimmung der PIM-, E-Mail-, Verzeichnis- und Smartcard-Hersteller gefunden. Die Initiatoren möchten aber auch die Unterstützung der Internet Engeneering Task Force (IETF) haben.