Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.2000 - 

CeBIT 2000/Page One

Virtuelles Datenbanksystem für das Mediadaten-Management

Mit dem datenbankgestützten virtuellen Dateisystem "Davida" verspricht Page One einen neuen Ansatz im Workflow. So kümmert sich die Software nicht erst am Ende, sondern bereits im laufenden Arbeitsprozess um eine Systematik.

Mit Text-, Bild-, Ton- oder Filmdaten sorgt das Dateisystem Davida schon während des Arbeitsprozesses für eine kontrollierte Speicherung. Dabei geht es um einen eindeutigen Platz im Archivsystem, die entsprechende Verschlagwortung sowie die Regelung von Zugriffs- und Änderungsmöglichkeiten. Überarbeitete Dateien werden als neue Version gespeichert, der frühere Stand bleibt ebenfalls erhalten.

Klienten der Datenbank, Nutzer von NT-, Mac- oder SGI-Systemen, bekommen von Davida ein individuell zugeschnittenes virtuelles Laufwerk. Die Ordnerstruktur auf dem Davida-Laufwerk bildet die Projektstruktur mit allen Unter- und Teilprojekten ab. Anwender können nur die Ordner am Bildschirm sehen und bearbeiten, auf die sie Zugriff haben. Jeder Vorgang wird dabei vom System kontrolliert, protokolliert und in einer Informix-Datenbank verwaltet. Wird eine Datei im Davida-Laufwerk gespeichert, startet ein umfangreicher Analyseprozess auf dem Server. Bei Office-Dokumenten ist die Volltexterkennung- oder -recherche möglich. Um das Wiederfinden von Bilddokumenten zu erleichtern, bietet das System ein kleines und ein großes Vorschaubild.

Die Web-Recherche im Intra- oder Internet ist als eigener Teil zu betrachten. Hier können Mitarbeiter und berechtigte Kunden den jeweils aktuellen Stand eines Projekts einsehen. In Transaktionsprotokollen werden alle Bewegungen festgehalten sowie Dateigrößen und Zeitaufwendungen vermerkt. Der User hat dann die Möglichkeit, Informationen wie Downloads eines Kunden in Megabyte oder Anzahl der Ausdrucke in einem Projekt abzufragen und sie in "Excel" oder "Word" optisch aufzubereiten.

Informationen: Page One Bildverarbeitung GmbH, Donaustraße 120, 90439 Nürnberg, Tel.: 0911/6413981, Fax: 0911/6413991, E-Mail: steiss@page-one.de, Halle 4 Stand A04 (Informix), Halle 21, Stand D40 (SGI)