Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.11.2001 - 

Day stellt Contentbus vor

Virtuelles Repository verwaltet Content

MÜNCHEN (CW) - Mit der Version 2.6 seines Web-Content-Management-Systems "Communiqué" bringt der schweizerische Softwarespezialist Day Interactive aus Basel sein virtuelles Repository "Contentbus" auf den Markt. Statt Daten zu importieren, speichert Letzteres lediglich Metainformationen ab und stellt sie unterschiedlichen Anwendungen zur Verfügung.

Im Gegensatz zu anderen Repository-Ansätzen, bei denen Inhalte in einem Datenpool zusammengefügt werden, belässt Contentbus die Informationen in den Rechnersystemen und speichert lediglich Metadaten ab. Laut Hersteller vermeiden Anwender auf diese Weise redundante Bestände. Zurzeit lassen sich im Contentbus Metadaten von den Formaten XML, SQL, Flatfile, LDAP und Enterprise Javabeans (EJB) speichern. Hierzu hat der Anbieter für sein Produkt Treiber entwickelt. Das dafür erforderliche API hat Day offen gelegt und bietet auch ein Entwicklungs-Tool an, mit dem Firmen eigene Treiber erzeugen können. Neben den genannten Formaten ließen sich dann auch Metainformationen über ERP- und CRM-Daten, Dokumente aus Textverarbeitungs-Tools sowie Bilder einbinden.

Ein Rechte-Management regelt den Zugriff auf die Informationen im virtuellen Repository, was insbesondere bei elektronischer Kommunikation zwischen Firmen zum Tragen kommt. Zudem stellt Contentbus ein Versionierungssystem sowie Indizierungs- und Filterfunktionen zur Verfügung.

Auf das virtuelle Repository können nach Angaben von David Nüscheler, CTO von Day, neben dem hauseigenen Web-Content-Management-System auch andere Anwendungen im Firmennetz zugreifen. Somit übernehme Contentbus die Rolle eines zentralen Repositorys im Unternehmen, das nicht nur zur Gestaltung von Websites diene, sondern als Plattform für Content-basiertes EAI. (fn)