Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.2000 - 

Killer Resume erinnert an Melissa

Virusattacken gehen weiter

MÜNCHEN (CW) - Auch in der letzten Woche gaben die Hersteller von Antivirensoftware zweimal Alarm.

Am 25. Mai warnte Computer Associates (CA) vor dem Cybernet-Virus mit der Betreffzeile "You''ve got Mail!!!". Wird der E-Mail-Anhang geöffnet, verschickt sich das Virus an die ersten 50 Einträge im Outlook-Adressbuch. Es manipuliert die Rechner derart, dass die Festplatte beim nächsten Systemstart neu formatiert wird.

Einen Tag später tauchte das Makrovirus "Killer Resume" auf. Das Virus, das ähnlich wie der letztjährige "Melissa"-Erreger arbeitet, verbreitet sich per Mail mit der Betreffzeile "Resume - Janet Simmons" und bringt als Anhang eine Word-Datei namens "Resume.doc" oder "Explorer.doc" mit. Öffnen Anwender das Dokument mit "Word", verschickt sich das Virus an alle Einträge im Outlook-Adressbuch. Nach dem Schließen von Word kopiert sich das Makroprogramm auf die Festplatte und löscht dort sämtliche Dateien in den Verzeichnissen "C:/" und C:/Windows".

Bislang richteten beide Virenattacken kaum Schäden an. Die Anwender seien durch die Attacken der letzten Wochen sensibilisiert und würden auch ihre Antivirenprogramme auf dem neuesten Stand halten, erklärten die Virenjäger der Softwarehersteller.