Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.08.1997 - 

Kreditkarten als Multifunktionsmedien

Visa setzt auf Java-Chips

Ab Anfang nächsten Jahres sollen Java-Chips die Magnetstreifen der bisherigen Visacards ersetzen. Philip Yen, Vice-President bei Visa, unterstreicht vor allen Dingen die Vorteile der offenen Architektur von Java-Anwendungen. Änderungen und Erweiterungen im Nutzungsumfang der Karten werden dann problemlos über ein automatisches Update möglich sein. Beobachter erwarten, daß Java seine Kinderkrankheiten wie mangelnde Gestaltungsmöglichkeiten und Geschwindigkeit überwinden wird und Raum für weitere Verbesserungen bietet. Visas Java-basierte Karten würden sich über die übliche Kreditfunktion hinaus zu Autorisierungs- und Identifizierungswerkzeugen weiterentwickeln. Denkbar wäre dann der Einsatz als sogenannte Smart Cards beispielsweise für elektronische Zahlungen an speziellen Mautstellen oder Warenautomaten. Darüber hinaus könnten sie den Zugang zu besonders gesicherten Gebäuden oder Computern für Online-Transaktionen regeln.