Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.2002 - 

Gates: Web-Service-Tools in 30 Tagen

Visual Studio .NET kommt jetzt doch später

MÜNCHEN (CW) - Das Kernstück der .NET-Initiative von Microsoft, die Entwicklungsumgebung "Visual Studio .NET", hat sich ins neue Jahr verschoben.

Ursprünglich war als Veröffentlichungstermin Dezember 2001 vorgesehen, die Suite sollte von diesem Zeitpunkt an online über das Microsoft Developer Network (MSDN) vertrieben werden. Nach einer Äußerung von Bill Gates, wonach die Suite in den nächsten 30 Tagen ausgeliefert werden soll, wird daraus nun Ende Januar. Nach Angaben des Branchendienstes Computerwire ist das Unternemen noch mit der Fertigstellung des Codes beschäftigt. Unklar ist, ob auch der für den 13. Februar vorgesehene Start des Einzelhandelsverkaufs verschoben werden muss.

Visual Studio .NET ermöglicht die Entwicklung von Web-Services Microsoftscher Bauart sowie neuartiger Windows-Anwendungen, die ähnlich wie Java-Programme in einer geschützten Umgebung ablaufen. Auch das Ende der Java-Tools ist beschlossene Sache. Mitte 2002 soll mit J# (sprich: J Sharp) zunächst noch ein Nachfolger für Microsofts Java-Version J++ folgen. Oberstes Ziel der Redmonder ist hierbei jedoch, den Java-Entwicklern auf der Microsoft-Plattform mit zusätzlichen Tools einen einfachen Umstieg auf die neue Sprache C# zu ermöglichen. (wm)