Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


19.04.2007

Vitria-Tool regelt Ausnahmen in Geschäftsprozessen

Der "Resolution Accelerator 3.0" übernimmt das Exception Handling in SOA-Umgebungen.

Unternehmen können damit Ausnahmefälle automatisch behandeln, die häufig zu Unterbrechungen in Geschäftsprozessen führen. Zu den Erweiterungen der aktuellen Version gehört die Funktion Mass Repair: Sie erlaubt es dem Hersteller zufolge, das mehrfache Vorkommen eines Fehlers in einer Programmroutine in einem Arbeitsgang zu korrigieren.

Dabei kann es sich beispielsweise um Problemfälle in der Auftragsverwaltung, der Rechnungsstellung oder beim Einhalten von Service Level Agreements (SLAs) handeln. Über eine grafische Oberfläche können Benutzer kritische Geschäftsprozesse überwachen und analysieren.

Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten soll die Software sowohl technisch als auch fachlich bedingte Ausnahmen in Prozessen auflösen, wirbt der Anbieter. Der Resolution Accelerator lässt sich als Web-Service konfigurieren und auf diese Weise in Service-orientierte Architekturen einbinden. Er läuft auf allen gängigen J2EE-Servern. Erst Ende März hatte Vitria mit dem "Business Accelerator" eine umfassende Integrationssuite für Service-orientierte Architekturen präsentiert. (wh)