Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Schließung einiger Standorte nicht unwahrscheinlich

Vobis krempelt sich unter neuer Führung komplett um

MÜNCHEN (CW) - Bei Vobis ändern sich die Besitz- und Management-Verhältnisse. Jürgen Rakow wird gemeinsam mit Jürgen Bochmann neuer Chef bei der Handelskette Vobis. Beide übernehmen in einem Beteiligungsabkommen mit der Vobis Holding mehr als 25 Prozent einer neu gegründeten Einzelhandelsgesellschaft.

Der Name "Vobis Microcomputer AG" wird auf die neue Gesellschaft übertragen. Die bisherige Vobis Holding ändert ihren Namen in CBA Computer Handels- und Beteiligungs AG und hält die restlichen Anteile von derzeit noch 75 Prozent an der Vobis-Einzelhandelskette. Die CBA will sich aber vollständig von allen Anteilen trennen. Über den Verkauf werde derzeit "intensiv mit einer Gruppe Finanzinvestoren" verhandelt.

Über den Kaufpreis der Anteile an Bochmann und Rakow wurde nichts bekannt. "Die Zukunft der Vobis-Einzelhandelskette ist damit gesichert", sagte Gert Hügler. Er ist Vorstandsvorsitzender der bisherigen Vobis Holding, einer hundertprozentigen Tochter der Divaco AG und Co.KG.

Die Divaco ist wiederum eine Holding-Firma, die von der Deutschen Bank AG kontrolliert wird. Die Metro AG, Europas größtes Handelsunternehmen, hält zudem eine Minderheitsbeteiligung an der Divaco.

Jürgen Rakow ist Franchisenehmer der Vobis-Holding und Geschäftsführer des Berliner Systemhauses Digihaus. Das Unternehmen wurde 1983 als Software-Entwicklungsfirma Digisoft gegründet. 1987 ging daraus Digihaus, ein Systemhaus mit Schwerpunkt PC-Networking, hervor. Rakow führt bereits 33 deutsche Franchise-Vobis-Filialen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und den ostdeutschen Bundesländern. Jürgen Bochmann gilt als Sanierungsexperte in der Computerbranche und arbeitet seit einigen Jahren mit Rakow zusammen.

Der neue Vorstand wolle eine "Standortoptimierung" vornehmen, die auch die Verlagerung oder Schließung einiger Standorte bedeuten könne. Außerdem soll das Franchise-System neu strukturiert werden.

Die Hausmarke "Highscreen" solle weiterhin wichtiger Bestandteil der Produktstrategie bleiben. Unter dem Markennamen "Cybis" will Rakow das Built-to-Order-Konzept von Vobis wieder aufleben lassen.

Zur Zeit zählen zum Filialnetz des Vobis-Einzelhandels in Deutschland 237 Standorte, davon 43 sogenannte Superstores, 71 eigene Filialen und 123 Franchise-Filialen.