Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.05.2007

Vodafone Deutschland gewinnt von Januar bis März ... (zwei)

Der Gesamtumsatz von Vodafone in Deutschland ging 2006/07 auf 8,03 (8,44) Mrd EUR, die EBITDA-Marge fiel auf 44,6% (47,0%). Der Preisverfall beim Mobilfunk halte an, sagte Friedrich Joussen, der Vorsitzende der Geschäftsführung, bei der Vorstellung der Zahlen. Er rechne auch im kommenden Jahr mit einem weiteren Preisrückgang. Entscheidend seien in diesem Umfeld nicht mehr die Kundenzahlen, sondern Umsatz und Profitabilität. Bei diesen Kennzahlen sei Vodafone mit dem vergangenen Jahr zufrieden.

Der Gesamtumsatz von Vodafone in Deutschland ging 2006/07 auf 8,03 (8,44) Mrd EUR, die EBITDA-Marge fiel auf 44,6% (47,0%). Der Preisverfall beim Mobilfunk halte an, sagte Friedrich Joussen, der Vorsitzende der Geschäftsführung, bei der Vorstellung der Zahlen. Er rechne auch im kommenden Jahr mit einem weiteren Preisrückgang. Entscheidend seien in diesem Umfeld nicht mehr die Kundenzahlen, sondern Umsatz und Profitabilität. Bei diesen Kennzahlen sei Vodafone mit dem vergangenen Jahr zufrieden.

Mit einer Erhöhung der Zahl der vertelefonierten Minuten, einer Senkung der Kosten und dem Ausbau der Wachstumsmärkte Datendienste, Ersatz des Festnetzes und zunehmend auch Werbung auf dem Handy wolle Vodafone der Marktsättigung begegnen. So habe die Zahl der Mobilfunkminuten im vergangenen Jahr um 25% auf 33,5 (26,8) Mrd zugelegt.

Joussen hob zudem den Erfolg bei der Ablösung des klassischen Festnetzes hervor. Seit der stufenweisen Einführung vor gut zwei Jahren hätten sich 2,38 Millionen Kunden für Vodafone Zuhause entschieden. Mit der Festnetzgesellschaft Arcor werde Vodafone zum Komplettanbieter. Die Reduzierung der Kosten werde weitergehen; bei der Zahl der Arbeitsplätze werde es aber keine drastischen Veränderungen geben, sagte Joussen weiter.

Webseite: http://www.vodafone.de

DJG/rib/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.