Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vodafone Deutschland will keinen eigenen iPhone-Tarif... (zwei)

21.11.2007
Zu dem neuen iPhone-Angebot von T-Mobile sagte der Sprecher, Vodafone sei überrascht, dass der Bonner Wettbewerber von seinen eigenen Tarifen "so wenig überzeugt" sei, dass er einen "Strafzuschlag von 600 EUR" für das jetzt ohne Netz-Sperre angebotene Handy erhebe. Er bezog sich darauf, dass das Gerät ohne Netzsperre und Tarifbindung 999 EUR kosten soll gegenüber weiterhin 399 EUR für ein iPhone mit Zweijahresvertrag und SIM-Lock für die Nutzung in anderen Netzen.

Zu dem neuen iPhone-Angebot von T-Mobile sagte der Sprecher, Vodafone sei überrascht, dass der Bonner Wettbewerber von seinen eigenen Tarifen "so wenig überzeugt" sei, dass er einen "Strafzuschlag von 600 EUR" für das jetzt ohne Netz-Sperre angebotene Handy erhebe. Er bezog sich darauf, dass das Gerät ohne Netzsperre und Tarifbindung 999 EUR kosten soll gegenüber weiterhin 399 EUR für ein iPhone mit Zweijahresvertrag und SIM-Lock für die Nutzung in anderen Netzen.

Dieses Alternativangebot hat T-Mobile als Reaktion auf eine von Vodafone erwirkte einstweile richterliche Anordnung unterbreitet. Der Sprecher fügte hinzu, man werde sich nun die Umsetzung der Ankündigungen T-Mobiles im Detail ansehen. Er bekräftigte, dass es Vodafone darauf ankomme, generell gerichtlich klären zu lassen, ob ein Marktmodell mit Netzsperre und Tarifbindung in Deutschland möglich ist.

DJG/stm/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.