Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.2008 - 

Übernahme komplett

Vodafone kauft Arcor-Anteile von Deutscher Bank und Bahn

Die Vodafone Group plc übernimmt den deutschen Telekomanbieter Arcor komplett. Deutsche Bank AG und Deutsche Bahn AG trennen sich von ihren jeweiligen Beteiligungen, wie der britische Telekomkonzern am Montag bestätigte. Der Kaufpreis für die insgesamt 26,4% Anteile der bisherigen Miteigentümer beläuft sich dabei auf 474 Mio EUR.

Die Vodafone Group übernimmt den deutschen Telekomanbieter Arcor komplett. Deutsche Bank und Deutsche Bahn trennen sich von ihren jeweiligen Beteiligungen, wie der britische Telekomkonzern am Montag bestätigte. Der Kaufpreis für die insgesamt 26,4 Prozent Anteile der bisherigen Miteigentümer beläuft sich dabei auf 474 Mio Euro.

Die Bahn hielt 18,17 Prozent an dem deutschen Telekomunternehmen und die Deutsche Bank 8,18 Prozent. Die Arcor AG & Co KG mit Sitz in Eschborn ist der zweitgrößte Festnetz-Anbieter in Deutschland. Das Unternehmen, das aus der Telekomsparte der Deutschen Bahn hervorgegangen ist, erreicht mit dem eigenen Netz mehr als 60 Prozent aller Haushalte in Deutschland und hat hier Vodafone zufolge mit 2,6 Millionen DSL-Leitungen einen Marktanteil von 14 Prozent. Mit rund 33.200 km unterhält Arcor nach der Deutschen Telekom das zweitgrößte eigene Glasfasernetz hierzulande.

Im Geschäftsjahr 2006/07 erzielte Arcor gut 2,1 Milliarden Euro Umsatz und 98 Millionen Euro Überschuss. Arcor war 1996/97 als Gemeinschaftsunternehmen von Mannesmann, Deutscher Bank und der Bahn-Tochter DBKom entstanden.

Vodafone will mit dem Zukauf nun von möglichen Synergien bei der Integration von Festnetz- und Mobilfunkgeschäft profitieren und besser an dem wachsenden Breitbandmarkt Deutschlands teilnehmen. (haf)

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.