Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.2005

Vodafone präsentiert Applikationsstrategie

Der Mobilfunkanbieter spezifiziert Anwendungen für Geschäftskunden in drei Klassen.

In den letzten Monaten konnte vor lauter Hype um Klingeltöne, Handy-TV und mobile Musikportale der Eindruck entstehen, die Mobilfunker hätten die zahlungskräftige Klientel der Geschäftskunden aus den Augen verloren. Diese adressiert Vodafone nun mit seiner Applikationsstrategie und will so die mobile Datennutzung fördern.

Hierzu ordnen die Mobilfunker unter der Bezeichnung "Application Portfolio" Anwendungen in die drei Kategorien "Vodafone Certified Applications", "Vodafone Preferred Applications" sowie "Vodafone Applications" ein. Die unterste Stufe bilden dabei die Certified Applications.

Zertifizierte Anwendungen

Für Software, die in diese Kategorie fällt, bestätigt der Netzbetreiber lediglich, dass sie über seine Mobilfunknetze läuft. Ansonsten ist Vodafone eigenen Angaben zufolge nicht weiter involviert. Auch die Preferred Applications muss der Anwender direkt bei den entsprechenden Softwareanbietern erwerben. Hier offeriert der Carrier aber noch ergänzende Professional Services rund um das Produkt. Komplett unter dem eigenen Firmennamen vermarktet der Konzern schließlich die Vodafone Applications.

Einsatz im Vertrieb

Unabhängig von der jeweiligen Zuordnung in eine der obigen Kategorien will Vodafone laut John Lilistone, Leiter des Bereichs Enterprise Data Services, mit den mobilen Applikatio- nen fünf Bereiche abdecken: Enhanced Productivity, IT-Tools, Sales Force Automation, Field Service Automation sowie Enterprise Asset Management.

Im Zuge der Anwendungsstrategie wird Vodafone eigenen Angaben zufolge den europäischen Anwendern etliche Programme offerieren, die hier bislang unbekannt sind. Dabei schließt der Konzern nicht aus, eine Software erst als Certified Application zu empfehlen und dann später, wenn Vodafone selbst genügend Erfahrung mit dem Programm gesammelt hat, dieses auch unter dem eigenen Markenzeichen als "Vodafone Application" zu vermarkten. (hi)