Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.2008

Vodafone will Kooperation mit Arcor verstärken - Dokument

FRANKFURT (Dow Jones)--Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone will seine Kooperation mit Arcor offenbar verstärken, nachdem er die Anteile der Minderheitsaktionäre an dem deutschen Breitbandanbieter gekauft hat. Das geht aus einem internen Brief an die Mitarbeiter hervor, in den Dow Jones Newswires am Donnerstag Einsicht hatte.

Der geplante Buyout biete die Gelegenheit, im Bereich Technik und Kundenbetreuung stärker zusammenzuarbeiten und so die Wettbewerbsposition im Mobilfunk- und Festnetzgeschäft zu erhöhen, wird der CEO von Vodafone Deutschland, Friedrich Joussen, in dem Brief zitiert.

Joussen sprach sich in dem Brief auch dafür aus, die Marke Arcor zu behalten. Solange die Marke schnell wachse, sei es nicht sinnvoll, sie vom Markt zu nehmen, sagte der Manager.

Die Vodafone Group plc, Newbury, hält bereits 74% an Arcor und steht davor, die restlichen Anteile von der Deutschen Bahn AG und der Deutschen Bank AG zu übernehmen. Deutsche Bahn und Deutsche Bank halten 18% bzw 8% an Arcor.

Es gebe ein strategisches Interesse an den Anteilen, und es werde mit den Minderheitsaktionären gesprochen, sagte Joussen.

Eine Person mit entsprechenden Kenntnissen hatte bereits früher in der laufenden Woche zu Dow Jones Newswires gesagt, Vodafone stehe kurz davor, einen Preis von 500 Mio EUR mit den Minderheitsaktionären zu vereinbaren. Eine Transaktion könne bereits Ende April erfolgen.

Deutsche-Bahn-Sprecher Jens-Oliver Voss sagte Montag, sein Unternehmen befinde sich in Verhandlungen. Die Deutsche Bank hatte eine Stellungnahme abgelehnt.

Webseiten: http://www.vodafone.de http://www.arcor.de -Von Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/jhe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.