Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.2016 - 

Nach Vodafone und O2

Voice over LTE (VoLTE) jetzt auch bei der Deutschen Telekom

Dr. Thomas Hafen ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Data Center, Telekommunikation und Cloud Computing.
Vodafone und O2 bieten die paketvermittelte Telefonie (Voice over IP) per LTE (VoLTE) schon seit Frühjahr 2015 an. Nun zieht die Deutsche Telekom nach.
Nach O2 und Vodafone bietet nun auch die Telekom Voice over LTE an.
Nach O2 und Vodafone bietet nun auch die Telekom Voice over LTE an.
Foto: Deutsche Telekom

Ab sofort können auch Kunden der Deutschen Telekom Telefongespräche über LTE führen. Voraussetzung für die Nutzung von Voice over LTE (VoLTE) ist ein Telekom-Laufzeitvertrag ("Magenta"-Tarif) und ein VoLTE-fähiges Smartphone. Für die Nutzung von VoLTE entstehen keine zusätzlichen Kosten.

VoLTE sorgt für einen schnelleren Verbindungsaufbau und schont den Akku. Außerdem bricht die Datenrate nicht mehr ein, wenn telefoniert wird. Bisher wechselte das Smartphone bei jedem Anruf vom schnellen LTE-Netz in das 3G- oder 2G-Netz.

VoLTE bei der Telekom funktioniert bundesweit innerhalb des LTE-Mobilfunknetzes, es lassen sich außerdem HD-Voice-Gespräche zwischen VoLTE und dem IP-Festnetz der Telekom führen, auf das der Anbieter bis 2018 alle Festnetzkunden umstellen will. Schon mehr als 9 Millionen Kunden hätten sich für den neuen IP-Anschluss der Telekom entschieden, lässt das Unternehmen verlauten. Der Umstieg verläuft allerdings nicht immer ganz freiwillig und reibungslos.

iPhone-Nutzer müssen noch warten

Mit dem Samsung Galaxy S6 lässt sich ab sofort VoLTE im Netz der Deutschen Telekom nutzen.
Mit dem Samsung Galaxy S6 lässt sich ab sofort VoLTE im Netz der Deutschen Telekom nutzen.
Foto: Samsung

Zum Start von VoLTE lässt sich nur eine Handvoll Smartphones für den neuen Dienst nutzen. Weitere Geräte sollen aber im Laufe des Jahres folgen. Aktuell finden sich keine Apple-Geräte auf der Liste, obwohl die Modelle iPhone 6 / 6 Plus und iPhone 6S / 6S Plus VoLTE-fähig sind und den Dienst bei O2 bzw. Vodafone auch nutzen können.

Mit folgenden Geräten ist derzeit VoLTE im Telekom-Netz möglich:

  • Samsung Galaxy S5, S6, S6 Edge

  • Microsoft Lumia 950, 950 XL

  • Sony Xperia Z3, Z3 Compact, Z5, Z5 Compact, Z5 Premium

Newsletter 'Technologien' bestellen!