Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1999 - 

Verfahren erlaubt Web-Shopping ohne Computer

Voice XML verwandelt Inhalte aus dem Internet in Sprache

MÜNCHEN (CW) - AT&T, Lucent Technologies, Motorola und 17 weitere Firmen haben in den USA das Voice Extensible Markup Lan- guage Forum (VXML Forum) ins Leben gerufen. Die Vereinigung will gemeinsam einen Standard für die sprachgestützte Internet-Nutzung erarbeiten.

Mit VXML können sich Anwender ohne Computer Textinhalte von einer Web-Site am Telefon vorlesen lassen. Typische Anwendungsgebiete sind Call-Center, Online-Banking und der Einkauf im Internet. Ferner eignet sich die Markup-Sprache zum Abfragen von E-Mail-Kontos per Spracheingabe.

Zwar lassen sich diese Anwendungen schon heute per Telefon realisieren, doch die Befürworter von VXML glauben, daß sich Firmen bei der Bereitstellung von Inhalten viel Geld sparen können. Statt wie heute jeden Text aufzunehmen, erlaubt VXML die direkte Sprachausgabe von elektronisch gespeicherten Dokumenten im Web.

In New York wird die Technik bereits getestet. Opernfreunde können sich dort am Telefon Ausschnitte aus einer Oper auf der Web-Site der New York City Opera anhören und sich dann zum Ticketservice weiterverbinden lassen, um Karten für die Aufführung zu bestellen.

Bisher entwickelten AT&T, Lucent und Motorola an verschiedenen Techniken. So stellte beispielsweise Motorola im Oktober 1998 auf der Internet World 98 in New York seine Sprache "VOXML" vor. Doch nach Angaben von David Unger, einem Entwicklungsleiter bei AT&T, unterscheiden sich die Verfahren nicht sonderlich stark voneinander. Im Laufe dieses Jahres will das VXML-Forum einen Vorschlag für einen Standard beim World Wide Web Consortium (W3C) einreichen. Auf diese Weise wollen die im Forum organisierten Firmen sprachgestützte Internet-Anwendungen vorantreiben.