Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1999 - 

Lernout & Hauspie mit neuer Programmversion

Voice Xpress 4.0 verspricht schnelleres Training

MÜNCHEN (CW) - Lernout & Hauspie hat die nächste Version 4.0 seiner Spracherkennungssoftware "Voice Xpress" angekündigt. Nur sechs Monate nach der Vorgängerversion 2.0 versprechen die Belgier deutliche Verbesserungen beim Training und der Fehlerrate.

Die neue Ausgabe des Spracherkennungsprogramms "Voice Xpress 4.0" kommt laut Hersteller mit nur fünf Minuten Sprachtraining aus. Die Erkennungsrate soll bei 95 Prozent liegen.

Das Programm der Softwareschmiede aus Iepen läßt sich nahtlos in alle Office-Anwendungen von Microsoft einbinden. Außerdem unterstützt die neue Version die zusätzlichen (SIMD-)Befehle des Pentium-III-Prozessors von Intel. Allerdings, so beteuert L&H, sind die genannten Vorteile auch auf den älteren Pentium-II-Chips und AMD-CPUs zu spüren.

Voice Xpress wird es ab Juni in drei Variationen geben: der Standard-, Advanced- und der Professional-Edition. Sie sollen zwischen 49 und 149 Dollar kosten.

Außerdem präsentiert L&H ein mobiles Spracherkennungspaket. "Voice Xpress Mobile Professional Version 4.0" bringt neben der Software das digitale Diktiergerät "DS-150" von Olympus mit. Durch eine verbesserte Technologie soll das Gerät störende Hintergrundgeräusche abblocken. Anwender können bis zu 70 Minuten Spracheingabe aufzeichnen. Das Paket, ebenfalls ab Juni verfügbar, soll 299 Dollar kosten.