Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1975 - 

PSAEG-Teamwork

Volumen-Bilanzierung

BERLIN - Mit einem Prozeßrechner wird überwacht, daß die Italiener so viel russisches Erdgas abnehmen, wie vertraglich vereinbart ist.

Die 70-cm-Leitung der "Trans-Austria-Gaspipeline" kann bei einem Druck von 70 atü pro Stunde bis zwei Millionen Kubikmeter Gas transportieren. Die Kompressoren und Meßstationen im österreichischen Streckenabschnitt werden zentral von Auersthal bei Wien mit einem AEG-Fernwirksystem und zwei Interdata-M-70-Rechnern (je 64 K und 10-MB-Platte; Master-Slave-Betrieb) gesteuert.

Die Interdata Rechner ermitteln kritische Leitungszustände, führen ein Übersichtsbild an einer Mosaik-Anzeige und sorgen durch "Volumen-Bilanzierung" (Zu- und Abfluß-Kontrolle) für schnelle Leck-Erkennung.

Die Prozeßrechner werden zur weiteren Verbesserung der Gasdisposition: noch mit IBM-Rechnern in Wien und Mailand gekoppelt. Die Software stammt aus Berlin: mit der PSI Gesellschaft für Prozeßsteuerungs- und Beratungssysteme hatte AEG vorher schon die Überwachung der Adria-Wien-Pipeline realisiert. (pi)